Kaarst: Grünflächen - Seenplatte im Kaarster Norden

Kaarst: Grünflächen - Seenplatte im Kaarster Norden

Bis zum Jahr 2020 sollen die Baggerseen an der A 52 für die Bürger zum Naherholungsgebiet verwandelt werden.

<

p class="text"><strong>Kaarst. Schon heute gibt es mehrere Baggerseen im Kaarster Norden, entlang der Autobahn 52. Doch der Bürger hat bisher recht wenig davon. Denn Zäune versperren die Sicht. Das soll sich zum Jahr 2020 ändern. Eines Fuß- und Radwege-Netz entlang der Ufer soll angelegt werden. "Der Kaarster Norden soll für die Bürger als Naherholungsgebiet erschlossen werden", sagt der Technische Beigeordnete Manfred Meuter.

Die Politik hat dazu in der jüngsten Sitzung des Planungsausschusses grünes Licht gegeben. Im Juni wird noch der Bau- und Umweltausschusss und der Stadtrat über das "Konzept Grünentwicklung 2020 für den Kaarster Norden" beraten.

Bis 2035, so Meuter, könnte im Broicherfeld sogar ein großer zusammenhänger See entsehen. "Wir erarbeiten zurzeit ein Konzept, wie nach dem Ende aller Auskiesungs- und Rekultivierungsmaßnahmen das Gebiet aussehen wird."

Mehr von Westdeutsche Zeitung