1. NRW
  2. Rhein-Kreis Neuss
  3. Neuss

Hitzewelle! Doch Neuss bleibt cool

Hitzewelle! Doch Neuss bleibt cool

Ob mit einem Sprung ins Wasser oder einer Runde auf der Skipiste: Die Neusser entwickeln kreative Ideen, um der Hitze zu trotzen. Wir haben uns mal umgehört.

Neuss. Bei Temperaturen jenseits der 30-Grad-Grenze fällt es schwer, den Tag richtig genießen zu können. Die zunehmende Schwüle macht die Temperaturen noch unerträglicher. Auch nachts kühlt es kaum noch ab. Mit prognostizierten Höchsttemperaturen bis zu 37 Grad und einer offiziellen Hitzewarnung vom Deutschen Wetterdienst ist erst einmal keine Abkühlung in Sicht. Wir haben uns in der Stadt einmal umgeschaut, wie die Neusser sich der Hitze stellen und den Tag trotz der heißen Temperaturen genießen können.

Ricarda Meier, Pressesprecherin in der Skihalle Neuss

Im Neusser Südbad planschen Verena und Philipp mit ihrer kleinen Tochter und genießen die Sonne im kühlen Nass. Eine Idee, die sie mit vielen Neussern teilen. So wie Herbert Küsters, der jedoch auch bei diesen hohen Temperaturen ein Sonnenbad nach der Abkühlung im Wasser nicht scheut.

In der Neusser Innenstadt sieht man viele Personen, die auch kulinarische Abkühlung genießen. Ob im Café bei einem Eisbecher, wie Klaus Schürger, mit einem kühlen Wasser oder bei einer Kugel Eis im Hörnchen auf der Hand — die Abkühlung ist eine willkommene Abwechslung.

Auch in der Skihalle Neuss ist bei diesem Wetter viel Betrieb auf der Piste. „Das ist jetzt eigentlich die beste Zeit, um Ski- oder Snowboardfahren zu lernen, die Kurse finden auch jetzt statt“, erklärt Pressesprecherin Ricarda Meier. „Den meisten fällt das dann erst im Oktober oder November ein, und dann ist es schon etwas spät“, ergänzt sie. Auch Lucille Haueisen und Peter Hörndler nutzen dieses ganzjährige Angebot. Bei minus drei Grad entkommen sie den heißen Außentemperaturen. Wer nicht Skifahren möchte, kann sich auch im Biergarten der Skihalle mit Getränken abkühlen. Neben Eis sind Obst und Gemüse bei den Temperaturen sehr gefragt. Peter Seiler, der mit seinem Stand am Rand der Reuschenberger Landstraße steht, bietet zudem auch verschiedene Säfte an, die für Erfrischung sorgen.