Feuerwehr: Hausbrand in Neuss mit zwei Verletzten

Feuerwehr : Hausbrand in Neuss mit zwei Verletzten

Das Haus ist unbewohnbar. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

In der Nacht zu Freitag, gegen 2:30 Uhr, hat in Neuss-Holzheim ein Einfamilienhaus gebrannt. Als die Feuerwehr zu dem Einsatz an der Hauptstraße ausrückte schlugen Funken aus dem Dach.

Die Hausbewohner hatten sich bereits selbständig auf die Straße gerettet, teilte die Polizei mit. Da das Feuer drohte, auf die angrenzenden Häuser überzugreifen, seien diese vorsichtshalber geräumt worden. Nach kurzer Zeit sei der Brand unter Kontrolle und die Flammen gelöscht gewesen.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war das Feuer im hinteren Bereich des Hauses ausgebrochen und hat die Terrasse stark beschädigt. An einem Nachbarhaus wurde eine Wand leicht beschädigt. Das betroffene Wohnhaus ist zumindest vorübergehend nicht bewohnbar.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Zwei Personen erlitten eine leichte Rauchgasvergiftung. Eine 56-jährige Frau wurde in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht.

(red)