Ford-Fahrer hält auf A57 einfach an - Lkw prallt in Auto

Mann schwer verletzt : Ford-Fahrer hält auf A57 einfach an - Lkw prallt in Auto

Auf der A57 hat ein 39-jähriger aus bisher ungeklärter Ursache einfach angehalten. Ein dahinter fahrender Lkw-Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig reagieren.

Am Montagabend ist auf der A57 zwischen dem Autobahnkreuz Neuss-West und der Anschlussstelle Neuss-Holzbüttgen ein Lkw auf einem Ford aufgefahren. Der Pkw wurde durch den Aufprall gegen einen BMW geschleudert.

Wie die Polizei mitteilt, hatte der 39-jähriger Fahrer des Fords aus ungeklärter Ursache einfach auf den rechten Fahrstreifen in Richtung Niederlande angehalten. Der 33-Jährige Lkw-Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen.

Der 39-Jährige wurde in seinem Auto eingeklemmt und von der Feuerwehr Neuss mit schwerem Gerät aus dem Fahrzeug befreit. Er wurde schwer verletzt in ein Düsseldorfer Krankenhaus gebracht. Auch der Lkw-Fahrer kam ins Krankenhaus, konnte aber kurze Zeit später wieder entlassen werden. Der 60-jährige Fahrer des BMW blieb unverletzt

Die A57 blieb bis etwa 1.15 Uhr gesperrt. Der Verkehr wurde über die Ausfahrt Büttgen abgeleitet, dadurch kam es zwischenzeitlich zu längeren Verkehrsverzögerungen. Die Polizei schätzt den Sachschaden des Unfalls auf etwa 40.000 Euro.

(red)
Mehr von Westdeutsche Zeitung