1. NRW
  2. Rhein-Kreis Neuss
  3. Neuss

Elephants übernehmen die Tabellenführung

Elephants übernehmen die Tabellenführung

Der Grevenbroicher Basketball-Regionalligist bezwingt den SV Hagen-Haspe mit 105:91.

Grevenbroich. Wer in einem Basketball-Match keine einzige Sekunde zurückliegt, der hat verdient gewonnen. Wohl auch darum hielt sich Hartmut Oehmen nach dem 105:91 (52:48)-Sieg der von ihm trainierten NEW Elephants zum Rückrunden-Auftakt der Regionalliga West über das Schlusslicht SV Hagen-Haspe gar nicht groß mit Spielanalysen auf. Trotz des über weite Teile eher unspektakulären Vortrags seiner Mannschaft sei ihm nämlich von Anfang an klar gewesen, „dass wir irgendwann den Hintern hochkriegen würden. Ich kenne mein Team.“

Diesmal benötigte der neue Tabellenführer, der die Spielpause des im direkten Vergleich besseren Spitzenreiters Baskets Münster zum Sprung auf Platz eins nutzte, allerdings eine sehr lange Anlaufzeit. Bis zur Pause blieb Haspe dran. Dann stellte Oehmen um, betraute anstelle des in dieser Beziehung eher mäßig interessierten Gerrell Martin nun Farid Sadek mit der Bewachung von Lewis. Das funktionierte auch deshalb vortrefflich, weil Oehmen seinem Routinier Sadek eine Art Freifahrtschein ausgestellt hatte. Von den 17 Punkten der Elephants bis zum 69:62 (25.) erzielte der Spielmacher zehn. Und als Marko Boksic von jenseits der Drei-Punkte-Linie die Zähler zum 74:66 (26.) und 77:67 (28.) zusteuerte, bekamen die Gastgeber allmählich Kontrolle über das Match.

„In dieser Phase hat man gesehen, warum die Elephants eines der Topteams der Liga sind“, stellte Hagens Trainer Terry Bryant fest: „Eine mit so viel Talent ausgestattete Mannschaft kannst du über vier Viertel hinweg einfach nicht komplett stoppen.“

Es spricht für die Gäste, dass sie bis zur letzten Sekunde unverdrossen weiterkämpften. Vergebens. Die Grevenbroicher konnten es sich sogar leisten, den nicht ganz fitten Center Lennard Jördell für den Pokalkracher morgen (20 Uhr) in Gustorf gegen Münster zu schonen.