1. NRW
  2. Rhein-Kreis Neuss
  3. Neuss

Elephants feiern kräftig zum Abschluss

Elephants feiern kräftig zum Abschluss

Basketball-Regionalligist schlägt Herford mit 80:67 und beendet die Saison auf Platz zwei.

Grevenbroich. Zum Abschluss ihrer grandiosen Saison ließen es die Basketballer der NEW Elephants noch einmal krachen. Der ungefährdete 80:67 (36:34)-Erfolg des Regionalliga-Vizemeisters bei der BBG Herford war erst wenige Sekunden alt, da stürmten die Gäste, allen voran die drei US-Boys Marcus und Malcolm Delpeche sowie Gerrell Martin, den Tresen der kleinen Halle des Friedrich-Gymnasiums. In ihren Ohren: die verheißungsvolle Nachricht „free Drinks“. Die Folge: Gut 75 Minuten nach Spielschluss saß die von Trainer Hartmut Oehmen und Marko Boksic angeführte Anti-Alkoholfraktion alleine im gecharterten Doppeldeckerbus.

Sauer auf seine „Freibiernasen“ war der Coach indes nicht, zählt er doch selbst zu den Feierbiestern und wusste: „Wir stehen alle auf der Gästeliste der Nachtresidenz in Düsseldorf.“ Dass die Elephants auch ohne die Zufuhr alkoholischer Getränke ordentlich Gas geben können, hatten sie im Duell mit Herford gezeigt. Auf dem Spielfeld übernahm das Team nach verhaltenem ersten Viertel (19:26) das Kommando, auf der Tribüne das gut gelaunte Publikum. Die eigenen Anhänger machten so viel Programm, dass der Coach witzelte: „Meine letzte Partie als Trainer war doch ein Heimspiel. Über Lautstärke braucht man überhaupt nicht zu diskutieren, aber wir waren auch zahlenmäßig überlegen. Die Schiedsrichter fragten sogar: ,Ihr wisst schon, dass ihr nicht mehr aufsteigen könnt, oder?’ Die Stimmung war wirklich überragend.“

Zur Feier des Tages hatte Oehmen, der Teammanager und Geschäftsführer der Elephants bleibt, seinen Co- und zukünftigen Chefcoach Simon Bennett in die Startformation gesteckt. Ein kleines Bonbon fürs letzte Spiel seiner Karriere. In Marcus Delpeche (17), Martin (16), Boksic (15), Bastian Becker (10) und Malcolm Delpeche (13) trafen fünf Grevenbroicher zweistellig.