Dormagen: Die ersten Kinder-Paten

Dormagen: Die ersten Kinder-Paten

Fünf Freunde wurden ausgezeichnet.

Dormagen. Unerwartete Verstärkung hat der Nievenheimer Spielplatzpate Pascal Böker erhalten: Fünf Kinder machten sich mit Handschuhen und Mülltüten auf dem großen Spielparadies Im Scheidtpatt zu schaffen. Auf eigenen Wunsch hin säuberten Victoria Leif, Lea und Michelle Czypek und Cedric und Alexander Suhara "ihren" Spielplatz, auf dem sie fast täglich sind. "Die Kinder sind erst fünf bis neun Jahre alt", erzählt Böker. Das Engagement der Kinder hat jetzt die Stadt Dormagen belohnt: Bürgermeister Peter-Olaf Hoffmann dankte den Freunden mit Eisgutscheinen und ernannte sie ehrenhalber zu "Kinder-Paten" für ihren Spielplatz - die ersten der Stadt, wie er betonte. Insgesamt 100 Spielplätze gibt es in Dormagen, davon werden 18 von ehrenamtlichen Paten betreut.

Wer mithelfen möchte, kann sich unter 2 02133/257 333 melden.

Mehr von Westdeutsche Zeitung