Dormagen: Bahnhof bekommt neue Parkplätze

Dormagen: Bahnhof bekommt neue Parkplätze

Bauprojekt: Bis Januar entsteht in Nievenheim eine Park&Ride-Anlage.

Dormagen. Seit Donnerstag laufen die Arbeiten an den neuen Park&Ride-Anlagen am Bahnhof Nievenheim. Für Autofahrer entstehen östlich und westlich der Bahnlinie insgesamt 124 zusätzliche Parkplätze. Dazu kommen 141 Fahrradständer, die größtenteils überdacht sind.

Auf der Delrather Seite tragen Schaufelbagger in der Nähe der ehemaligen Kleingärten am Latoursweg bereits den Mutterboden ab, um Platz für 54 Pkw-Stellplätze und 70 Fahrradständer zu schaffen.

Parallel dazu laufen auch auf der Nievenheimer Seite vorbereitende Arbeiten. Die Deutsche Bahn lässt dort zurzeit ein Steuerkabel verlegen. "Und wenn die Bauarbeiten auf der Delrather Seite beendet sind, können auch die Arbeiten im Bereich der ehemaligen Ladestraße auf der Nievenheimer Seite in Angriff genommen werden", erklärt Thomas Gruteser, Leiter des Bereichs Straßenbau bei den Technischen Betrieben Dormagen.

Anfang nächsten Jahres soll das Bauprojekt abgeschlossen sein: "Geplant ist die Fertigstellung im Januar, wenn uns das Wetter keinen Strich durch die Rechnung macht", sagt Gruteser. Die Park&Ride-Anlagen kosten etwa eine Million Euro. Davon übernimmt der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr 73,5 Prozent, die restlichen Baukosten trägt die Stadt. Für Fragen der Anwohner steht Thomas Gruteser unter 02133/257836 zur Verfügung.

Mehr von Westdeutsche Zeitung