1. NRW
  2. Rhein-Kreis Neuss
  3. Neuss

Dieter Hahn: Auszeichnung mit dem Quirinusstern

Dieter Hahn: Auszeichnung mit dem Quirinusstern

Die Stadt- und Prinzengarde Neuss hat Dieter Hahn im Thomas-Morus-Haus mit dem Quirinusstern ausgezeichnet.

Neuss. Zum 68. Mal verlieh die Stadt- und Prinzengarde Neuss am Freitagabend ihre höchste Auszeichnung — den Quirinus-stern. Glücklicher Preisträger war Dieter Hahn von den Rode Husare. „Selten ist die Entscheidung so schnell gefallen, wie dieses Mal“, erklärte der Moderator des Abends, Manfred Brendel, dem Publikum im Thomas-Morus-Haus.

Seit 1977 wird der Quirinusstern an Menschen aus Politik, Wirtschaft und Karneval verliehen, die sich um das Brauchtum in Neuss verdient gemacht haben. Der Preisträger in diesem Jahr ist gelernter Autoschlosser.

Bei den Stadtwerken Neuss arbeitete er zuerst als Busfahrer, später dann als Kontrolleur. Dass Hahn überhaupt zum Karneval fand, ist seiner damaligen Freundin zu verdanken. „Wenn das mit uns was werden soll, musst du dich genau so für den Karneval begeistern wie ich“, soll seine Heike damals zu ihm gesagt haben. Und das macht Hahn nun schon seit Jahren.

„Dieter Hahn ist mit Leib und Seele beim Karneval dabei und ein würdiger Preisträger“, sagte der Präsident des Karnevalsausschusses, Jakob Beyen. Der amtierende Prinzenpaarführer sei ein akribischer Arbeiter, der den Zeitplan niemals durcheinanderbringen würde und wenn es sein muss, der Prinzengarde auch mal die Meinung sagen könne.

Neben seinen vielen Verpflichtungen sei er aber auch einfach ein guter Freund. Als erster darf Dieter Hahn den Quirinusstern nun an einem Banner hängend tragen. Er ist stolz auf die besondere Auszeichnung. „Nun hab ich auch einen Stern, der einen Namen trägt“, sagte er und schmunzelte.

Zu den Gratulanten gehörten auch alle anwesenden Träger des Quirinussterns der vergangenen Jahre, darunter Richard van der Bend, Wilhelm Longerich, Angelika Quiring-Perl, Manfred Schlaak, Günter Engels, Reiner Franzen sowie der erste Quirinusstern-Träger Heinz Hübel.

Durch das Programm führten Manfred Brendel und Christoph Bönike. Während Prinz Christian I. Novesia Stephanie II. mit seinen Liebesbekundungen zum Erröten brachte, feierte der Prinz der ersten Kaarster Narrengarde Klaus II. nur in Begleitung von Prinzenführer Wolfgang Papst. Prinzessin Gabi I. musste wegen Krankheit zu Hause bleiben.