Diebe lassen Autowracks zurück

Diebe lassen Autowracks zurück

BMW stehen im Visier von Autodieben. Nun wurden zwei Fahrzeuge in der Nordstadt fast restlos ausgeschlachtet.

Nordstadt. Als Özcan Metin am Freitagmorgen um 8.40 Uhr sein Auto erblickte, traute er seinen Augen nicht. „Ich war schockiert und habe sofort die Polizei gerufen“, sagt der 29-Jährige. Sein neuer 3er BMW (Baujahr 2013), den er erst Tage zuvor gekauft hatte, war nicht mehr wiederzuerkennen: In der Nacht hatten Diebe unter anderem Motorhaube, Außenspiegel, Stoßstange, Navigationssystem, Lenkrad, Fahrer-Airbag und Armaturenbrett aus- beziehungsweise abgebaut.

Navi-Diebstähle — besonders bei BMW-Modellen — sind für die Polizei keine Seltenheit. Der Diebstahl von Motorhauben stellt nach Angaben von Polizeisprecherin Diane Drawe aber eine Ausnahme dar. „Eine umfangreiche Spurensicherung ist erfolgt. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an“, teilte sie mit.

Foto: Metin

Özcan Metin, Autobesitzer

Der Wagen mit Sportausstattung im Wert von knapp 25 000 Euro war zum Tatzeitpunkt an der Straße Auf’m Kamp in Weißenberg abgestellt. „Am Mittwochabend hatte ich glücklicherweise noch einen Parkplatz direkt vor meiner Haustür gefunden, aber am Donnerstagabend musste ich das Auto um 21 Uhr in der Nähe des Tennisplatzes abstellen“, sagt Metin. Aus diesem Grund habe er auch nichts von der dreisten Aktion mitbekommen können. „Die Täter müssen sehr leise gewesen sein. Es muss circa eine Stunde gedauert haben“, sagt der 29-Jährige, der bereits Nachbarn befragt hat, um Hinweise auf die Täter zu erhalten. Doch Fehlanzeige — die Auto-Ausschlachter bleiben Phantome.

„Ich hoffe, dass die Versicherung den Schaden übernimmt. Ich hatte den Wagen erst zwei Tage vor dem Vorfall angemeldet. Jetzt ist es wahrscheinlich ein Totalschaden“, sagt der Autobesitzer, der zunächst nur den äußeren Schaden bemerkte und gleich die Polizei rief. Erst später habe ich bemerkt, dass im Inneren nur noch die Sitze zu finden waren“, sagt der gelernte Bürokaufmann. Nun möchte er abwarten, ob sich eine Reparatur überhaupt lohnt.

Die Polizei bestätigt die am vergangenen Freitag erstattete Anzeige gegen Unbekannt. Drawe macht zudem darauf aufmerksam, dass sich in derselben Nacht ein ähnlicher Fall an der Daimlerstraße ereignete. Auch dort wurde an einem BMW (1er Modell) die Motorhaube ausgebaut und entwendet. „Bei uns in der Ortschaft passiert so etwas in letzter Zeit öfter“, sagt Metin. Diese Einschätzung kann die Polizei aktuell nicht bestätigen. „Autoaufbrüche haben wir in jeder Kommune des Rhein-Kreises zu verzeichnen. Ein besonderer Schwerpunkt im Hinblick auf Ortsteile lässt sich aktuell nicht feststellen“, so Drawe.

Für Metin war es nicht das erste Mal, dass eines seiner Autos von unbekannten Tätern beschädigt wurde. Bevor er den BMW kaufte, besaß er eine Mercedes E-Klasse aus dem Jahr 2003. An ihr wurde aber lediglich der Stern an der Motorhaube abgerissen. „Da habe ich für 20 Euro einen neuen gekauft“, sagt der Neusser.

Mehr von Westdeutsche Zeitung