1. NRW
  2. Rhein-Kreis Neuss
  3. Neuss

Dem SC Kapellen fehlen zahlreiche Spieler im Oberliga-Abstiegskampf

Dem SC Kapellen fehlen zahlreiche Spieler im Oberliga-Abstiegskampf

Die Fußballer des SCK sind morgen im Erftstadion gegen TuRU Düsseldorf im Einsatz. Die Teams liegen nur zwei Punkte auseinander.

Kapellen. Die Ausgangslage ist ähnlich, wenn der SC Kapellen und TuRU Düsseldorf morgen Nachmittag (15 Uhr) im Erftstadion aufeinandertreffen. Für beide Fußball-Oberligisten ist die Tabellensituation nämlich prekär: Die Gastgeber trennen auf Rang 14 nur vier Punkte von Schwarz-Weiß Essen, der als 15. auf dem ersten direkten Abstiegsrang liegt. Der Gast aus Oberbilk hat auch erst sechs Zähler zwischen sich und die Alarmzone gebracht.

Dass die Düsseldorfer ohne sieben fehlende Spieler auskommen müssen, lässt SCK-Trainer Toni Molina völlig kalt — schließlich hat er selbst genug Baustellen zu beackern. Robert Wilschrey, Simon Kohlen und Dani Dominguez fallen verletzt aus, Manou Ioannidis sah bei der 1:3-Niederlage am vergangenen Sonntag gegen Uerdingen die Gelb-Rote Karte. Noch schlimmer sieht das bei Talha Demir aus: Der schussgewaltige Türke erlitt einen Meniskus- oder Innenbandriss im Knie und könnte damit für den Rest der Saison ausfallen.

Ob Molina wieder auf die Führungsspieler Frederik Leufgen, Kani Taher und Lennart Ingmann (für ihn reichte es gegen Uerdingen immerhin zu einem Kurzeinsatz) zurückgreifen kann, ist noch offen. Auch Stammtorwart Christopher Möllering (Muskelfaserriss) ist nicht fit. „Das tut uns einfach weh“, sagt Molina, hakt das Thema damit jedoch ab. Stattdessen rät er: „Wir sollten uns lieber mit den Spielern beschäftigen, die uns tatsächlich zur Verfügung stehen.“

Froh stimmt ihn die Rückkehr von Marcel Koch ins Team. Er könnte in der Abwehrviererkette den Job auf der rechten Außenbahn übernehmen. Dass Jan Bresser das Match gegen Uerdingen ohne größere Schmerzen am malträtierten Knie überstanden hat, ist ebenfalls positiv. Weil die Gäste sicher mehr Angriffsaktionen zulassen werden als der KFC, könnte Bresser den gegen Uerdingen beim Debüt erfolgreichen Said Harouz nachhaltiger unterstützen.

Das ist auch bitter nötig, schließlich hat der SCK von den vergangenen fünf Partien nur eine gewonnen. Daraus ergibt sich für Molina der logische Arbeitsauftrag: „Wir müssen punkten.“ Seine Hochrechnungen haben ergeben, dass Kapellen die Saison mit etwa 40 Punkten abschließen wird. „Natürlich weiß ich nicht, wie viele Punkte du am Ende tatsächlich brauchst, aber normalerweise reicht das“, führt er aus.

Im Hinspiel gegen TuRU Düsseldorf hatten sich seine Jungs in der guten zweiten Hälfte ein 1:1-Unentschieden verdient. Eine ähnliche Vorstellung dürfte auch morgen auf heimischem Kunstrasen vonnöten sein. Molina: „Ich erwarte schon ein kampfbetontes Spiel. Die Tabelle lügt nicht — das ist Abstiegskampf.“

Die Gäste hatten es zuletzt ähnlich schwer gehabt wie Kapellen. Sie unterlagen am vergangenen Sonntag dem Tabellenzweiten SpVg Schonnebeck daheim mit 1:2.