1. NRW
  2. Rhein-Kreis Neuss
  3. Neuss

Cityfest: „Neuss blüht auf“ wird größer und grüner

Cityfest: „Neuss blüht auf“ wird größer und grüner

Auf 160 Quadratmetern bieten Händler Blumen und Gartenbauartikel an.

Neuss. Die Besucher des Cityfestes „Neuss blüht auf“ können sich am Wochenende auf ein größeres Angebot als im Vorjahr freuen. Das Frühlingsfest, das am Samstag von 11 bis 20 Uhr und am Sonntag von 11 bis 19 Uhr stattfindet, erstreckt sich erstmals bis in die Oberstraße.

Vom Hamtorwall über die Niederstraße und Büchel bis zum Ende an der Zollstraße locken die Einzelhändler anlässlich des verkaufsoffenen Sonntags (13 bis 18 Uhr) mit frühlingshaften Angeboten. An rund 60 Ständen bieten Händler ihre Waren an — darunter Blumen und Gartenbau-Artikel auf insgesamt 160 Quadratmetern.

„Das Cityfest soll grüner werden“, sagt Organisator Christian Stronczyk von der Agentur Orion, die das Fest zusammen mit der Zukunftsinitiative Innenstadt Neuss (ZIN) auf die Beine stellte. „Das Grünflächenamt hat die Beete in der Innenstadt extra saniert“, sagt ZIN-Vorstand Christoph Napp-Saarbourg. Die Straßenlaternen werden mit Birken und Buchen geschmückt. Hostessen verteilen 2000 Blumen an die Besucher.

Auf dem Markt vor dem Rathaus wird eine Bühne aufgebaut. „Letztes Jahr hat pro Tag nur eine Band gespielt, diesmal sind es zwei. Bei großer Resonanz ist die Bühne am Samstag bis 22 Uhr geöffnet“, sagt Stronczyk. Ein Public-Viewing zum Eurovision Song Contest wird es indes nicht geben. Spaß und Action sollen vielmehr das Bungy-Trampolin am Zeughaus, das Bullenreiten an der Niederstraße und ein Fußballkäfig auf dem Markt bieten. „Dort wird zudem die Polizei Bürger informieren, wie man Straftaten vorbeugen kann“, sagt Napp-Saarbourg.

Wegen „Neuss blüht auf“ wird die Linie 709 von Freitag, 5 Uhr, bis Montag, 5 Uhr, nicht durch die Neusser Innenstadt fahren.

www.neuss-city.de