Betrunkener Lkw-Fahrer gleich zwei Mal von Polizei erwischt

Betrunkener Lkw-Fahrer gleich zwei Mal von Polizei erwischt

Neuss. Mit mehr als zwei Promille Alkohol im Blut ist ein Lkw-Fahrer am Mittwochabend durch Neuss gefahren und hat dabei einen Unfall verursacht. Auf der Straße Am Römerlager touchierte der 45-Jährige gegen 21.45 Uhr mit seinem Sattelzug einen geparkten Pkw.

Bei der Unfallaufnahme bemerkten die Beamten die "Fahne" und nahmen den Lkw-Fahrer mit zur Wache; dort wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Er musste seinen Führerschein abgeben und eine Sicherheitsleistung von über 1200 Euro zahlen.

Dies war dem Mann offenbar keine Lehre: Nur rund drei Stunden später wurde er erneut am Steuer seines Sattelzuges angetroffen, diesmal auf der Hansastraße. Jetzt erwartet den 45-Jährigen ein Strafverfahren.