Halbtags-Betreuung an Schulen Elternbeiträge – Neuss beschließt lang erwartete Satzung

Neuss · Eine Satzung für die Erhebung von Elternbeiträgen soll die Halbtags-Betreuung an Neusser Schulen sicherstellen. Doch davon profitieren nicht alle.

 Eine Änderung der Finanzierungs-Modalitäten seitens der Bezirksregierung sorgte zuletzt für Aufsehen, denn dadurch sahen viele die Halbtags-Betreuung an Schulen gefährdet.

Eine Änderung der Finanzierungs-Modalitäten seitens der Bezirksregierung sorgte zuletzt für Aufsehen, denn dadurch sahen viele die Halbtags-Betreuung an Schulen gefährdet.

Foto: dpa/Arne Dedert

Was lange währt, wird endlich gut: Mit Blick auf die lang geforderte Satzung zur Erhebung von Elternbeiträgen kommt diese Weisheit auf jeden Fall zum Tragen. Denn obwohl bereits im vergangenen Herbst über die dringliche Finanzierungsfrage von Betreuungsangeboten außerhalb der Offenen Ganztagsschule (OGS) diskutiert wurde, gibt es nun – mehr als ein halbes Jahr später – eine Lösung. In der jüngsten Sitzung des Schulausschusses legte die Verwaltung den Entwurf für eine Satzung vor, welche einstimmig beschlossen wurde. Darin sind die individuellen Beiträge festgelegt, welche die Eltern für die Nutzung der Betreuungsangebote zahlen müssen. Je nach Umfang des Angebots an den einzelnen Schulen fallen diese höher oder niedriger aus. So kann die Halbtags-Betreuung an vielen Schulen in Neuss aufrecht erhalten werden – doch nicht an allen.