1. NRW
  2. Rhein-Kreis Neuss
  3. Neuss

Architekt verklagt die Skihalle

Architekt verklagt die Skihalle

Planer wollten auch das Hotel entwerfen.

Neuss. Die Allrounder-Skihalle wurde vom Architekturbüro Schrammen und Partner gebaut. Als die Anlage vor kurzem um ein Hotel erweitert wurde, kam ein anderer Architekt zum Zuge. Sehr zum Ärger von Schrammen und Partner. Mittwoch ging es vor dem Düsseldorfer Zivilgericht um Schadenersatz. Die Architekten fordern von der Skihalle 100 000 Euro.

Beim Skihallen-Bau war vereinbart worden, dass Schrammen und Partner keine Skihallen mit anderen Betreibern bauen dürfen, um so das Knowhow zu schützen. Im Gegenzug sagte Allrounder zu, dass sie zum Bau von weiteren Skihallen kein anderes Architekturbüro beauftragen würden. Vereinbart wurde, dass bei Verstößen gegen diese Vereinbarung eine Strafe fällig wird, das waren damals 200 000 Mark.

Doch als entschieden wurde, dass die Skihalle ein Hotel bekommt, gingen Schrammen und Partner leer aus. Nun streitet man sich darum, ob die Zusatzvereinbarung auch für das Hotel gilt oder nicht. Das Zivilgericht fordert dazu noch weitere Unterlagen, eventuell werden auch noch Zeugen gehört.

Außerdem beklagen die Architekten, dass ihr „Urheberrecht“ verletzt werde. Denn der Neubau beeinträchtige den freien Blick auf die Skihalle und störe somit das Gesamtbild. Auch darüber wurde gestern nicht entschieden. Der Prozess wird fortgesetzt.