Neuss: Mann aus Meerbusch soll Frau mit Messer attackiert haben

Angriff mit Messer : Mann aus Meerbusch soll Frau mit Messer attackiert haben

Ein Mann soll auf eine 29-Jährige mit einem Messer losgegangen sein. Eine Mordkommission hat die Ermittlungen aufgenommen.

Ein Mann aus Meerbusch soll eine 29-jährige Bekannte in Neuss mit einem Messer verletzt haben. Laut Angaben der Polizei war es am Freitagabend zu der Tat gekommen.

Die Frau hatte laut Angaben der Beamten selber die Einsatzkräfte alarmiert. Sie gab an, dass der 33-Jährige aus Meerbusch sie mit einem Messer am Hals verletzt habe.

Ein Passant hatte sich nach der Attacke um die Frau aus Neuss gekümmert. Sie wurde in ein Krankenhaus gebracht. Lebensgefahr bestehe nicht.

Kurze Zeit später konnte die Polizei den Tatverdächtigen in einem Krankenhaus festnehmen. Er habe sich dort aufgrund einer Schnittverletzung behandeln lassen.

Er habe die Aussage verweigert. Noch am Freitagabend wurde eine Mordkommission unter der Leitung der Polizei in Düsseldorf eingerichtet. Nach Einschätzung der bisher vorliegenden Informationen wertet die Staatsanwaltschaft die Tat als versuchten Totschlag und gefährliche Körperverletzung, erklärte die Polizei.

(red)
Mehr von Westdeutsche Zeitung