1. NRW
  2. Rhein-Kreis Neuss
  3. Meerbusch

Zwar-Gruppe: Kochtreff oder Spieleabend?

Zwar-Gruppe: Kochtreff oder Spieleabend?

In Osterath entsteht die dritte Zwar-Gruppe. 50 Interessenten trafen sich erstmals in der Realschule.

Osterath. Die Aula der Osterather Realschule füllte sich am Mittwochabend mit Menschen. Nach dem Erfolg der Zwar-Gruppen in Lank und Büderich, soll sich eine solche Gruppe nun auch in Osterath gründen.

Zwar, das Kürzel steht für das Projekt „Zwischen Arbeit und Ruhestand“. Es wird vom Land NRW gefördert. Ältere Menschen werden zusammengeführt, ihre Hobbies und Interessen unterstützt. Das klingt allgemein, aber am Mittwochabend wurde es nach einer kurzen Einführung schon konkret.

Das Osterather Projekt wird von Gabriele Pricken geleitet, die schon die beiden anderen Meerbuscher Zwar-Gruppen betreute. Die Netzwerkgründung wurde am Mittwoch auch von Barbara Thierhoff unterstützt, Mitarbeiterin der Zwar-Zentralstelle in Dortmund. „In den Zwar-Gruppen finden Menschen zusammen, die gemeinsam etwas unternehmen wollen.“ Thierhoff weiß um die Energie älterer Menschen: „Die ,Generation Erfahrung’ ist noch sehr aktiv.“

Die rund 50 Anwesenden, zu etwa 70 Prozent Frauen, wurden nach der Einführung in zwei Gruppen eingeteilt und in Klassenzimmer geführt. In einer klassischen Vorstellungsrunde konnten sie erste Eindrücke voneinander gewinnen und Gemeinsamkeiten feststellen. Dann wurde es konkret. „Was möchte ich mit anderen in einer Gruppe tun?“ oder „Welche Erwartungen habe ich an meinen Ruhestand?“

In der Gesprächsrunde wurde vielfach Persönliches offenbart. Viele der älteren Menschen leben allein und wünschen sich Gesellschaft, nachdem sie sich in den vergangenen Jahren intensiv auf ihre Arbeit oder die Pflege ihre Partner oder Eltern konzentriert haben. Der Wunsch nach gemeinsamen Aktivitäten wie Sport zu treiben oder eine Fahrradtour zu organisieren ist groß, denn viele Interessenten sind körperlich aktiv.

Zum Vergleich der Ergebnisse trafen sich die beiden Gruppen in der Aula und fanden viele Übereinstimmungen. Großes Interesse herrschte am gemeinsamen Kochen, und ein gebürtiger Engländer begeisterte mit dem Angebot eines Englisch-Kurses. Aber auch das gemeinsame Nordic-Walking und ein Spieleabend standen hoch im Kurs.

Schon beim nächsten Treffen können sich erste Gruppen gründen, die eigene Termine vereinbaren.

Das Zwar-Projekt richtet sich an Menschen ab 50 Jahre, die sozial aktiv sein, neue Menschen kennenlernen oder sich Erfahrensbereiche erschließen wollen. Beim Treffen am Mittwoch, 16. November, stehen die Türen der Nussschale am Bommershöfer Weg zwischen 18 und 20 Uhr auch denjenigen offen, die die Gründerversammlung versäumt haben.