1. NRW
  2. Rhein-Kreis Neuss
  3. Meerbusch

Warteschlangen in den Bürgerbüros in Meerbusch

Verwaltung in Meerbusch : Der Andrang in den beiden Bürgerbüros ist weiterhin groß

Kurz vor den Sommerferien ist die Nachfrage nach Ausweisen groß. Hinzu kommt: Seit die Leute erstmals nach monatelangen Corona-Beschränkungen wieder spontan ohne Terminvereinbarung in die Bürgerbüros kommen können, ist der Nachholbedarf immens.

. (Red/ena) In den beiden Bürgerbüros in Büderich und Lank ist nach wie vor immer wieder mit langen Warteschlangen zu rechnen. „Seit die Leute erstmals nach monatelangen Corona-Beschränkungen wieder spontan ohne Terminvereinbarung zu uns kommen können, ist der Nachholbedarf immens“, sagt Bettina Scholten, zuständige Fachbereichsleiterin im Rathaus. Dies gelte insbesondere für das Büro am Dr.-Franz-Schütz-Platz in Büderich. Durch die gerade angelaufene Reisezeit sei die Nachfrage in Ausweis- und Passangelegenheiten erheblich. Das bestätigte auf Anfrage der SPD-Fraktion im Hauptausschuss auch Erster Beigeordneter Frank Maatz.

Vor allem die Nachfrage
nach Reisepässen ist hoch

„Im Vergleich zu unseren Nachbarstädten und -kommunen stehen wir aber immer noch gut da“, betonte er.

Bis sich die Lage wieder halbwegs normalisiert habe, sei allerdings nicht zu verhindern, dass es weiterhin zu längeren Wartezeiten komme. Bettina Scholten erklärt: „Hier bitte ich unsere Kunden um Geduld und Verständnis. Wir befinden uns durch Corona noch immer in einer absoluten Ausnahmesituation. Unsere Mitarbeiterinnen tun alles, was in ihrer Macht steht, um dem Andrang Herr zu werden.“ Für Spannungen sorge leider auch, dass in Büderich die Automaten für die Wartemarken häufig schon deutlich vor Ende der Öffnungszeiten abgeschaltet werden müssten. Aber nur so sei mittags oder an den langen Öffnungstagen bis in die Abendstunden ‚Land in Sicht‘. Das führe beim einen oder anderen Kunden, der nicht mehr zum Zuge kommt, zu Verärgerung, sei aber nicht anders zu regeln.

„Die meisten Angelegenheiten verlangen natürlich auch Nacharbeit im Back-Office, die weiteres Personal bindet. Das ist manchem leider nicht bewusst.“, so Scholten.

Aus personellen Gründen sieht die Stadtverwaltung derzeit keine Möglichkeit, die Öffnungszeiten auszuweiten. Auch das Bürgerbüro in Osterath kann noch nicht geöffnet werden - einerseits wegen der beengten räumlichen Verhältnisse, andererseits, weil die Personaldecke dünn ist. Da für die Arbeit im Bürgerbüro spezielle fachliche und technische Kenntnisse erforderlich sind, ist auch der kurzfristige Einsatz von Hilfskräften im Publikumsverkehr nicht möglich.

Die aktuellen Öffnungszeiten der Bürgerbüros hat die Stadt Meerbusch unter folgendem Link aufgelistet:

meerbusch.de/service-und-politik/buergerbueros.html