1. NRW
  2. Rhein-Kreis Neuss
  3. Meerbusch

TSV II: Meerbuschs Landesliga-Fußballer halten die Klasse

Fußball : Holzheim und Meerbusch II schaffen den Klassenerhalt

Beide verlieren zwar am letzten Spieltag der Fußball-Landesliga, doch Odenkirchen auch – und steigt somit ab.

Die Holzheimer SG und der TSV Meerbusch II haben den Klassenerhalt in der Fußball-Landesliga geschafft. Das haben beide Teams am letzten Spieltag aber dem 1. FC Mönchengladbach zu verdanken, der die SpVg Odenkirchen 3:1 bezwang. Somit blieben die Niederlagen der HSG und des TSV folgenlos, Odenkirchen steigt ab.

VSF Amern – Holzheimer SG 5:1

Amerns Goalgetter Tobias Gorgs brachte die Gastgeber mit seinem 18. Saisontreffer in Front (15.), sieben Minuten später erhöhte Tom Caspers auf 2:0. Damit wurde es für den Aufsteiger HSG langsam ungemütlich. „Wir kannten die Ergebnisse von den anderen Plätzen, wussten, dass wir was tun müssen“, sagte Co-Trainer David Rodriguez. Der MSV Düsseldorf und Süchteln führten und gewannen auch am Ende und zogen an der HSG vorbei, auch Odenkirchen lag bis zur 25. Minute in Front. Also gaben die Gäste Gas, waren nach dem Anschlusstreffer von Yannick Joosten (64.) drauf und dran, sich am eigenen Schopf aus dem Schlamassel zu ziehen. „Da waren wir klar besser“, sagte Trainer Guido van Schewick. Mitten in diese Drangphase setzte Amern brandgefährliche Konter, die Tobias Gorgs per Hattrick (83., 87., 90.+4) zum 5:1 abschloss. Letztlich verloren aber auch Odenkirchen und der TSV II, Holzheim war gerettet. Damit fand der scheidende Rodriguez gemeinsam mit mehr als 100 mitgereisten Fans Muße, auf eine „überragende Saison“ zurückzublicken: „Wir galten doch für alle von Anfang an als ein sicherer Absteiger. Darum siedeln wir den Klassenerhalt höher an als den Aufstieg in die Landesliga. Was wir mit unseren Mitteln geschafft haben, ist unglaublich. Ich bin unheimlich stolz auf alle hier.“

Cronenberg – Meerbusch II 3:1

Am Ende jubelten auch die Meerbuscher. Zwar lagen nach 13 Minuten 0:1 zurück, nach 49 Minuten 0:3 und verloren 1:3 – Niklas Geraets traf in der Schlussminute –, doch der Klassenerhalt war gesichert. Mit viel Leidenschaft und auch Verstärkung aus dem Oberliga-Kader gelang dieser im Saisonendspurt. „Das ist die schönste Niederlage meiner Karriere“, sagte TSV-Trainer Niklas Bonnekessel nach der Pleite beim Tabellenzweiten, der sich den Aufstieg sicherte: „Meine junge Mannschaft hat dem Gegner viel zu viel Respekt entgegengebracht. Aber wir haben auch heute gezeigt, wie sehr wir uns in den letzten Monaten gesteigert haben. Den Klassenerhalt haben wir uns verdient.“

FSV Vohwinkel – VfL Jüchen 5:3

Zum Seitenwechsel führten die Gäste im Duell der Absteiger nach Toren von Metin Türkay (2) und Michael Kersten mit 3:0. Doch in Hälfte zwei drehten die Wuppertaler die Partie.