1. NRW
  2. Rhein-Kreis Neuss
  3. Meerbusch

Stadtradeln in Meerbusch mit neuem Teilnehmer-Rekord

Freizeit in Meerbusch : Teilnehmer-Rekord beim Stadtradeln

In diesem Jahr legten 719 Radlerinnen und Radler in drei Wochen insgesamt 156.843 Kilometer im Sattel zurück. Im Rhein-Kreis Neuss belegte Meerbusch dennoch nur den fünften Platz hinter Grevenbroich.

(Red) Bei der neunten Teilnahme an der bundesweiten Aktion „Stadtradeln“ hat Meerbusch erneut einen Teilnehmer- und Kilometerrekord aufgestellt. 719 Radlerinnen und Radler legten in drei Wochen insgesamt 156 843 Kilometer zurück. Hochgerechnet sind das immerhin 2,78 Radkilometer pro Einwohner - und dies, obwohl die große Abschlussveranstaltung, die „Meerbuscher Rad-Nacht“, wegen der Corona-Pandemie schon zum zweiten Mal hintereinander ausfallen musste.

Im Vergleich zu Autofahrten über diese große Distanz ersparten die Radler dem lokalen Klima mit ihrer Fahrleistung 23 Tonnen Kohlendioxid aus Abgasen. Auch 29 Männer und Frauen aus der Meerbuscher Kommunalpolitik radelten mit, insgesamt waren 48 Teams am Start. Der bisherige Meerbuscher Rekord aus dem Jahr 2019 lag bei 131 000 gefahrenen Kilometern, die von 670 Teilnehmern erradelt wurden. 2020 waren es 482 Teilnehmer und 120 649 Kilometer.

Bürgermeister Christian Bommers freut sich über die große Resonanz: „Wir wollen und müssen das Fahrrad in Meerbusch immer weiter als ernstzunehmende Alternative zum Auto etablieren. Das Stadtradeln ist ein populärer Weg, hier Schritt für Schritt voran zu kommen. Ich danke allen, die so eifrig mitgemacht haben.“

Im Rhein-Kreis Neuss belegte Meerbusch den fünften Platz

Im Vergleich mit den übrigen Kreiskommunen kann es in den kommenden Jahren allerdings durchaus noch weiter nach oben gehen: Im Rhein-Kreis Neuss belegte Meerbusch den fünften Platz hinter Grevenbroich, im vergangenen Jahr war es Platz vier. Das Ranking der acht Kreis-Kommunen: Dormagen: 402 007 Kilometer (3,41 Kilometer pro Einwohner), Neuss: 377 415 km (2,37 km pro EW), Kaarst: 163 987 km (3,74 km pro EW), Grevenbroich 160 435 km (2,36 km pro EW), Meerbusch: 156 843 (2,78 km pro EW), Korschenbroich: 133 419 km (4 km pro EW), Rommerskirchen: 43 753 km (3,15 km pro EW) und Jüchen: 39 786 km (1,71 km pro EW).

Die besten elf Radler sind innerhalb der drei Wochen alle über 1000 Kilometer gefahren; im vergangenen Jahr waren es die ersten zehn. Der Erstplatzierte hat alleine mehr als 1600 Kilometer erradelt. Das Team mit den meisten gefahrenen Kilometern insgesamt ist das „Team Meerbusch“ mit 16 419 Kilometern bei 43 Teilnehmern, gefolgt vom Team TuRa Büderich mit 14 882 Kilometern und 44 Radelnden. Den dritten Platz belegt das Team der Maria-Montessori-Gesamtschule mit 13 080 Kilometern und 56 Mitfahrenden. Die meisten Kilometer pro Teilnehmer erreichte in Meerbusch – wie im vergangenen Jahr – das Team „Canyon & Rose“ mit knapp 1100 Kilometern.

Auch Schulen und Kindergärten haben wieder mitgemacht, darunter nicht nur die Maria-Montessori-Gesamtschule, auch die Städtische Kita „Kunterbunt“ und das Mataré-Gymnasium zählen zu den Spitzenreitern. Passend dazu hat in diesem Jahr erstmalig das Schulradeln parallel zum Stadtradeln stattgefunden, um die fahrradaktivste Schule zu küren. Auf die fleißigsten Radler wartet wie immer eine Auszeichnung.