1. NRW
  2. Rhein-Kreis Neuss
  3. Meerbusch

Siebte Niederlage in Folge für Bösinghoven

Siebte Niederlage in Folge für Bösinghoven

Bösinghoven unterliegt in Rhede nach 2:1 noch mit 2:5.

Bösinghoven. Oberligist TuS Bösinghoven hat auch beim VfL Rhede mit 2:5 verloren. Mit der siebten Niederlage in Folge vergrößert sich der Abstand auf das rettende Ufer auf zwei Punkte. Außerdem wird der TuS auf Rang 16 in der Tabelle weiter nach unten durchgereicht.

Dabei ging es für die Mannschaft von Trainer Martin Stasch richtig gut los. Bereits nach 120 Sekunden erzielte Lukas van den Bergh die Führung für die Gäste. Rhede kam im Anschluss besser ins Spiel und durch Mike Welter auch zum Ausgleich (27.). Doch Bösinghoven ließ sich durch das 1:1 nicht aus der Ruhe bringen, und der wiedergenesene Kevin Dauser erzielte nach einer halben Stunde das 2:1 für den TuS.

Innerhalb von zehn Minuten kippte Rhede das Spiel dann in der zweiten Halbzeit. Gegen nun konfuse Bösinghovener machte Tim Winking das 2:2 (57.), vier Minuten später traf Dennis Seeger erstmals zur Führung für Rhede, und ein Eigentor von Daniel Klinger (66.) machte das Unheil perfekt. In der Nachspielzeit erhöhte Fabian Herbers sogar auf 5:2.

„Das war katastrophal. Die Jungs machen sich alles selbst kaputt“, meckerte Martin Stasch nach dem Abpfiff. M.I.