1. NRW
  2. Rhein-Kreis Neuss
  3. Meerbusch

Schreibtalente: Ein Sprungbrett für begabte Nachwuchsautoren

Schreibtalente: Ein Sprungbrett für begabte Nachwuchsautoren

Die Geschichten und Gedichte von 92 Wettbewerbsteilnehmern werden jetzt in einem Buch veröffentlicht.

Meerbusch. 92 Schüler aus dem Rhein-Kreis Neuss haben es geschafft: Die Acht- bis 18-Jährigen wurden als Nachwuchsautoren des zweiten Jugendwettbewerbs „Schreibtalente“ ausgezeichnet. Ihre 53 Geschichten und 38 Gedichte werden jetzt in dem beim Düsseldorfer Droste-Verlag erschienenen Buch „Schreibtalente — 2. Jugendwettbewerb im Rhein-Kreis Neuss“ veröffentlicht. Ausgerichtet hatten den Wettbewerb der Rhein-Kreis und der Meerbuscher Kulturkreis.

770 Schüler hatten ihre Texte eingereicht. Die neunköpfige Jury, die die besten Beiträge ermittelte, bestand aus Experten des Kinder- und Jugendbuchbereichs sowie der Sprachwissenschaftlerin Ingrid Böttcher, an deren Kriterien-Tabellen sich die Preisrichter bei ihrer Arbeit orientierten.

Das Buch weist ein bemerkenswertes Spektrum zum Motto „Fluss“ auf. Wie kommen Gedanken in Fluss? Wie ist das eigentlich mit dem Schreibfluss und dem leeren Papier? Datenflüsse ziehen Protagonisten in virtuelle Welten, aus denen es nicht immer ein Entkommen gibt. Eindrucksvolle Texte schildern Geschichtliches am Rhein, die Duisburger Love-Parade, eine Mutprobe in Bosnien-Herzegowina oder das Schicksal eines jüdischen Mädchens. Die Leser erfahren von Speichel-, Strom- und Überfluss, dem Fluss der Gesellschaft und dem der Natur.

Das Buch wurde redaktionell von den Jurorinnen Hedwig von Bülow und Astrid Krömer betreut. Das Coverbild sowie 15 lllustrationen im Inneren des Werks stammen von Schülern des Meerbusch-Gymnasiums.

Von Bülows Idee, alle Teilnehmer im Buch namentlich zu erwähnen, wurde auf besondere Art umgesetzt: Auf beiden Innenumschlagseiten findet jeder der 770 Wettbewerbsteilnehmer seinen Namen wieder — garantiert ohne Lupe.

Acht Preisträger haben bereits ihre erste öffentliche Lesung hinter sich: Bei der Preisverleihung im Forum der Sparkasse Neuss stellten sie ihre Texte vor 300 Gästen vor. Für diesen Auftritt nahmen sie an einem Workshop teil, der von der Jurorin, Autorin und Theaterpädagogin Stefanie Schnitzler vom Rheinischen Landestheater in Neuss geleitet wurde.

Drei Preisträger dürften sich besonders freuen: Dilek Zengin aus Neuss, Sara Gröning aus Jüchen und Annika Jordan aus Meerbusch waren bereits Gewinner beim ersten Jugendwettbewerb „Schreibtalente“ 2006.

www.schreibtalente.de