1. NRW
  2. Rhein-Kreis Neuss
  3. Meerbusch

Politik beginnt Arbeit nach der Sommerpause

Politik beginnt Arbeit nach der Sommerpause

Der Bau- und Umweltausschuss, in dem unter anderen das Thema Car-Sharing behandelt wird, ist einer von zwei Ausschüssen in dieser Woche. Die Kommunalpolitik ist aus der Sommerpause zurück. Zwar hatte sich der Sozialausschuss schon vergangenen Mittwoch getroffen, das aber zu einer Sondersitzung ausschließlich zum Thema Flüchtlinge.

Morgen um 17 Uhr startet die politische Arbeit im Bürgerhaus in Lank, wenn der Ausschuss für Planung und Liegenschaften zusammenkommt. Themen: der Öffentliche Personen- und Nahverkehr (ÖPNV) im Stadtgebiet, die Taktverdichtung der U76 in den Abendstunden sowie einige Bebauungspläne. Wichtigstes Thema aber wird der aktuelle Sachstand zum Ostara-Gelände sein. Bürgermeisterin Angelika Mielke-Westerlage wird in ihrer Funktion als Technische Beigeordnete das Neueste zur äußeren Erschließung und dem Lärmschutzwall berichten. Im Bau- und Umweltausschuss (Mittwoch, 17 Uhr, Bürgerhaus Lank) geht es um die Altkleidersammlung in der Stadt, über das Integrierte Klimaschutzkonzept, die VRR-Förderung für Fahrradboxen sowie erneut um das Baugebiet Böhlerstraße. Es muss eine öffentlich-rechtliche Vereinbarung mit der Stadt Düsseldorf getroffen werden. Die Wiederbegrünung der Oststraße steht ebenfalls auf der Tagesordnung sowie die Grundsanierung der Kemperallee in Lank.

In der nächsten Woche geht es am Dienstag, 8. September, um 17 Uhr mit dem Ausschuss für Schule und Sport sowie am Mittwoch, 9. September, mit dem Jugendhilfeausschuss weiter. Beide Sitzungen finden im Saal am Dr.-Franz-Schütz-Platz in Büderich statt. Alle Sitzungen sind wie immer öffentlich, jede beginnt mit einer Einwohnerfragestunde, in der Interessierte ihre Fragen stellen können und direkt Antworten erhalten. ak