1. NRW
  2. Rhein-Kreis Neuss
  3. Meerbusch

OSV Meerbusch verliert Derby gegen SSV Strümp

OSV Meerbusch verliert Derby gegen SSV Strümp

Strümp schlägt die Osterather mit 1:0 und kann auf den Klassenerhalt hoffen. Der OSV steht ganz unten.

Osterath. Das Lokalderby in der Bezirksliga am Sonntag zwischen dem OSV Meerbusch und dem SSV Strümp war gleichzeitig auch ein Kellerduell. Doch während der Gast nach miserablem Start in die Saison zuletzt aufsteigende Tendenz zeigte, kleben die Osterather schon seit Wochen am Tabellenende fest. Und daran wird sich vorläufig auch nichts ändern, denn der SSV gewann mit 1:0 und steht damit nur noch wegen des schlechteren Torverhältnisses auf einem Abstiegsplatz. Der OSV dagegen hat jetzt schon fünf Zähler Rückstand auf das rettende Ufer.

In einem anfangs wenig aufregenden Spiel versuchten es beide Mannschaften zumeist mit Weitschüssen, die jedoch nicht ihr Ziel fanden. Als die Zuschauer fünf Minuten vor der Pause mit dem Schlaf kämpften, erreichte ein Pass in die Tiefe Frederic Klausner, der sich gegen drei Osterather behauptete und mit einem Schrägschuss aus der Drehung die Führung für den SSV markierte. Kurz vor dem Seitenwechsel hatte Lucas Freitag dann die Chance zum Ausgleich, aber sein Kopfball fand nicht den Weg über die Torlinie.

In der zweiten Halbzeit hatten die Osterather zwar mehr vom Spiel, Strümp lauerte jedoch auf Konter und blieb gefährlich. Mit zunehmender Spielzeit verflachte die Partie immer mehr, auch diverse Ecken beschworen keine Gefahr herauf.

Kurz vor Schluss forderten die Gastgeber energisch Elfmeter, als Uwe Hagedorn im Strafraum zu Fall kam. Aber der Schiedsrichters pfiff nicht. Und da auch die Strümper aus ihren zwei Konterchancen im Anschluss keinen Treffer mehr erzielen konnten, blieb es nach 90 Minuten beim 1:0 für die Gäste.