Wirtschaft in Meerbusch Viele offene Stellen für Azubis

Meerbusch · Im Herbst beginnt das neue Ausbildungsjahr. Freie Lehrstellen sind in Meerbusch  noch reichlich zu haben – aber in manchen Branchen hält sich das Interesse der jungen Menschen in Grenzen. Besonders das Handwerk hat es schwer.

 Margareta Klink arbeitet im Gartencenter Wantikow. Auch hier ist noch eine Ausbildungsstelle frei.

Margareta Klink arbeitet im Gartencenter Wantikow. Auch hier ist noch eine Ausbildungsstelle frei.

Foto: Anne Orthen (orth)/Anne Orthen (ort)

Der Fachkräftemangel steht in vielen Unternehmen auf der Tagesordnung. Schließlich ist die Sicherung des Fachkräftebedarfs auch angesichts der demografischen Entwicklung eine große Herausforderung. Es gilt also, die Situation zu entschärfen. Eine der dringlichsten Maßnahmen ist deshalb die fachgerechte Ausbildung des Nachwuchses. Zurzeit aber gibt es Befürchtungen, nach denen die Zahl der Ausbildungsanfänger in diesem Jahr auf einen historischen Tiefstand sinken könnte. Allerdings melden sich auch Stimmen, die auf neue Sichtweisen aufmerksam machen. Dazu Landrat Hans-Jürgen Petrauschke: „Gerade im neuen Ausbildungsjahr eröffnen sich Chancen auf eine klassische Win-Win-Situation: Die Betriebe können sich angesichts des wachsenden Fachkräftemangels Nachwuchs für die Zukunft sichern und die Jugendlichen bekommen eine echte Chance auf dem Arbeitsmarkt.“