1. NRW
  2. Rhein-Kreis Neuss
  3. Meerbusch

Meerbuscher Kulturkreis feiert 40-jähriges Bestehen mit Konzert

Kultur in Meerbusch : MKK lädt zum musikalischen Festakt

Am Samstag lädt der 1980 gegründete Meerbuscher Kulturkreis zu einem musikalischen Festakt in die Evangelische Kirche Osterath ein. Im Mittelpunkt steht eine zum Jubiläum entstandene Komposition von Norbert Laufer.

Der Meerbuscher Kulturkreis (MKK) blickt nicht nur auf sein 40-jähriges Bestehen zurück, sondern auch auf vier Jahrzehnte großes Engagement für Kunst und Kultur in Meerbusch. Mit dem Rückblick auf unzählige Highlights seit der Gründung im Jahr 1980 lässt der Vorsitzende Lothar Beseler in der Festschrift wissen: „Ich bin ein wenig stolz, diesen Verein zu führen.“

Angesichts der vielfältigen Bereicherung der Themen Denkmalpflege, Musik, Literatur und Theater, Reisen, kulturelle Angebote für die junge Generation und Bemühungen um die Integration ist es für die rund 350 MKK-Mitglieder besonders bedauerlich gewesen, den 40. Geburtstag nicht zeitnah feiern zu können: Aber das wird jetzt mit einem musikalischen Festakt „40 plus 1“ nachgeholt. Dazu lädt der MKK am Samstag, 25. September, in die Evangelische Kirche Osterath ein. Hinter dem Titel „Verbindungen“ verbirgt sich eine Uraufführung. Die Noten dazu hat der Meerbuscher Komponist Norbert Laufer geschrieben. Er wurde vom MKK anlässlich des 40-jährigen Bestehens beauftragt, ein eigenes Werk zu komponieren. Dazu sagt Norbert Laufer: „Ich freue mich sehr, für derartige Anlässe schreiben zu können.“

 Der Meerbuscher Norbert Laufer hat ein eigenes Werk zum Geburtstag des MKK komponiert. Die Uraufführung ist am Samstag..
Der Meerbuscher Norbert Laufer hat ein eigenes Werk zum Geburtstag des MKK komponiert. Die Uraufführung ist am Samstag.. Foto: RP/Georg Lauer/MKK

Der 60-Jährige, der an der Staatlichen Hochschule für Musik und an der Universität Köln sowie an der Musikhochschule Köln bei Professor Baur studierte, legte die Notenfolge in drei Sätzen so an, dass sie sowohl 40 Jahren MKK als auch dem 50-Jährigen der Stadt Meerbusch entsprechen. Zu Beginn wird mit „Berührungspunkte“ ein Prozess der Annährung beschrieben, die beiden Musiker spielen solo und bewegen sich aufeinander zu. Es folgen „Gespräche“ und letztendlich „Gemeinsamkeiten“. „Ich möchte alle zusammenbringen – auch die bis 1970 selbstständigen kleinen Gemeinden, die durch die Stadtgründung zu Meerbusch und so zu einem Ganzen zusammengefügt wurden.“

 Harfenistin Uta Deilmann und Cellist Dan Zemlicka
Harfenistin Uta Deilmann und Cellist Dan Zemlicka Foto: RP/Armin Puschmann/MKK

Zeitgenössische und traditionelle Musik wird gespielt

Der gesamte Prozess war für den Komponisten spannend. Er brachte auch bei der Auswahl der Musiker alle seine Erfahrungen ein und wählte zwei Instrumentalisten, die durch die Städtische Musikschule eng mit Meerbusch verbunden sind. So kann sich das Publikum auf die durch solistische und konzertante Tätigkeit bekannte Harfenistin Uta Deilmann und den vielseitig aktiven Ensemble-Leiter und erfolgreichen Solocellisten Dan Zemlicka freuen. Da Laufer im Konzertleben gern zeitgenössische und traditionelle Musik zusammenführt, sieht das weitere Programm Stücke von Tschaikowsky über Piazzolla bis zu Lennon/McCartney vor.

Am Samstag werden Bürgermeister Christian Bommers und MKK-Vorsitzender Lothar Beseler anwesend sein, um in den Festakt einzuführen. Die Uraufführung wird auch zum Anlass genommen, um die in Leinen gebundene Partitur von Norbert Laufer an den Bürgermeister und damit die Stadt Meerbusch zu überreichen.

Info Samstag, 25. September, 19 Uhr. Evangelische Kirche, Poststraße 15, Osterath. Eintritt frei. Es gilt die 3G-Regel.