Sport in Meerbusch Tiggelkamp neues Vorstandsmitglied im Stadtsportverband

Meerbusch · Stadtsportverband hofft auf bessere Auslastung.

(cba) Der Stadtsportverband Meerbusch (SSVM) hat ein neues Vorstandsmitglied. In der Mitgliederversammlung mit wenigen Vertretern der 35 Meerbuscher Sportvereine wurde Holger Tiggelkamp als Nachfolger von Johannes Peters zum Vize-Vorsitzenden gewählt. „Er wird uns auf Grund seiner großen Erfahrung vor allem bei der Organisation von Veranstaltungen eine große Hilfe sein“, sagt Peter Dietz, der als erster Vorsitzender in seinem Amt bestätigt wurde. Frank Poschmann, Robert Ungewitter und Markus Knychas komplettieren das Gremium.

Der SSVM vertritt die Interessen der rund 15 000 Mitglieder in den Sportvereinen, aber auch die Personen, die ohne Club Sport treiben. Das Thema, das den Vorstand wohl am meisten umtreibt, ist die Verteilung der Hallenkapazitäten. „Die Tatsache, dass es zu wenig Trainingsflächen gibt, wird sich kurzfristig nicht ändern. Wir tun aber immer unser Bestes, um allen Vereinen und Sportarten gerecht zu werden“, sagt Dietz. Die Verwaltung werde ab dem Herbst digital über die webbasierte Software „Hallenmanager“ erfolgen. „Dadurch sind sowohl freie Zeiten als auch gebuchte, aber nicht genutzte Zeiten für alle erkennbar. Dies führt zu mehr Transparenz und letztlich auch zu einer besseren Auslastung der Sportstätten“, sagt Dietz.

In der Versammlung informierte der SSVM-Vorsitzende darüber, dass das Thema Kinder- und Jugendschutz im Sport immer wichtiger wird. Bis Ende 2024 müssen alle Vereine ein Schutzkonzept vorlegen, sonst werden finanzielle Förderungen durch den Landessportbund Neuss gestrichen. „Ich finde es richtig und wichtig, dass die Clubs mehr in die Pflicht genommen werden, Kindern und Jugendlichen bestmögliche Rahmenbedingungen zu geben, damit diese sich in sicherer Umgebung bewegen können“, unterstreicht Dietz.

Als „neuestes“ Mitglied im SSVM begrüßte der Vorsitzende den TTC Meerbusch. Die DJK Siegfried Osterath und die drei Abteilungen des SSV Strümp, des TSV Meerbusch und von TuRa Büderich hatten sich kürzlich zu einem gemeinsamen Tischtennisverein zusammenschlossen. „Ich bin überzeugt, dass es der richtige Weg ist und drücke allen Beteiligten die Daumen, dass das Ganze zum Erfolg führt“, sagt Dietz.

Das kommende Fest des Sports wird am 3. Oktober die DLRG-Ortsgruppe Meerbusch im Büdericher Meerbad ausrichten. Im Rahmen dieser Feier werden erneut Meerbuschs Sportler des Jahres ausgezeichnet. Kandidaten können per E-Mail an [email protected] eingereicht werden.