Meerbusch: Nikolausmärkte und verkaufsoffener Sonntag in Osterath und Lank-Latum

Feiern am Sonntag : Zu Nikolausmärkten in Osterath und Lank öffnen die Geschäfte

Kostenlose Pendelbusse fahren im Stundentakt zu den Märkten.

Meerbusch feiert Nikolaus-Sonntag: Am 8. Dezember präsentieren sich Lank-Latum und Osterath im Nikolaus-Gewand. In Büderich versetzt die Winterwelt auf dem Dr.-Franz-Schütz-Platz die Besucher in vorweihnachtliche Stimmung. Von 13 bis 18 Uhr laden die Geschäfte in den drei Stadtteilen zum verkaufsoffenen Sonntag ein.

Lank-Latum

Am Sonntag, 8. Dezember, kommt der Nikolaus nach Lank-Latum. Der Nikolausmarkt öffnet seine Stände von 12 bis 19 Uhr. Und gleich zwei Mal werden die Kinder beschenkt. Einmal um 13 Uhr: Dann kommt der Nikolaus auf den Missouriplatz, und einmal um 15.30 Uhr, wenn er den Alten Markt besucht. Aber nicht nur für Kinder wird beim Nikolausmarkt Lank-Latum etwas geboten – auch für Erwachsene gibt es Programm. So werden verschiedene Holz- oder Eisenarbeiten und anderes Handwerk angeboten. Für Musik sorgt unter anderem das Orchester „Fanfare St. Paulus“, das aus Maria Hoop in den Niederlanden anreist. Die Musiker werden jeweils um 14 und um 16 Uhr auf dem Alten Markt spielen. Außerdem spielt die Band „Andrea, Bert & Friends“ aus Lank und lädt um 17 Uhr zum gemeinsamen Weihnachtssingen ein. Seit Monaten geplant wurde der Markt von Markus Kitz und Simona Liebner von der Werbegemeinschaft „Rund um Lank-Latum“, außerdem von Gabi Pricken (Partnerschaft Meerbusch-Fouesnant) zusammen mit Karl-Heinz Thelen vom Heimatkreis, Tim Jürgens und Dieter Schmitz für die Sportvereine Treudeutsch Lank und TSV Meerbusch sowie Rainer Hütten für die Lank-Latumer Schützen und Alexandra Schellhorn vom Stadtmarketing.

Louisa Hilgers kommt ebenfalls aus Lank – und wird auf dem Nikolausmarkt präsent sein. Die junge Frau verkauft ihre handgemachten Pralinen, mit denen sie in diesem Jahr den „Chocolatier Award“ in Belgien gewonnen hat. Nicht die einzige kulinarische Besonderheit: Der Heimatkreis Lank verkauft „Tonnenbohnen“ nach original Latumer Rezept. Am Stand des Heimatvereins kann man erfragen, wie sie zubereitet werden. Außerdem bieten die Latumer Sportvereine Glühwein, Crêpes und Kuchen an, der Fischerei-Sportverein verkauft geräucherte Forellen.

Osterath

Rund um Kirchplatz und Hochstraße ist der Nikolausmarkt in Osterath aufgebaut. Zwischen 11 und 18 Uhr bieten die Händler an rund 50 Ständen verschiedene Waren an. Nach einer Pause im vergangenen Jahr haben die Veranstalter ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt, das vor allen Dingen auf Kinder abgestimmt ist. So dreht beispielsweise ein Kinderkarussell seine Runden, zum ersten Mal ist der Karibu-Bus dabei. Ebenfalls eine Premiere: Ab 15 Uhr bis etwa 17 Uhr wird eine Kutschfahrt für die Kleinen angeboten. Beim Nikolausmarkt in Osterath präsentieren sich auch die Rebecca Klausmeier-Stiftung mit der Aktion Meerbuscher Kindertaler und die Projektgruppe Skate- und Bikepark Meerbusch. Auf der „ReweKotlarski“ Bühne vor der Kirche gibt es viel Musik und Talk: Um 12 Uhr wird dort de Aktion „Meerbuscher Kindertaler“ vorgestellt. Um 13 Uhr begrüßt Bürgermeisterin Angelika Mielke-Westerlage die Besucher, um 13.30 Uhr singt der Chor Stahlstimmen. Eine Stunde später (14.30 Uhr) folgt die Singpause der Eichendorff Schule. Und für 14.50 Uhr hat sich der Nikolaus angekündigt. Weiter geht’s um 16 Uhr mit 7UC, das Programm beschließen um 17 Uhr die Mersey Boys.

Die Stadt bietet am „13. Meerbuscher Nikolaus-Sonntag“ kostenlose Pendelbusse zwischen Lank, Büderich und Osterath an. Die Haltestellen, die von den Bussen angefahren werden, sind speziell markiert. An ihnen hängt dann ein Haltestellenschild, das eine Weihnachtsmütze trägt. Die Busse fahren zwischen 11 und 18 Uhr jeweils einmal pro Stunde ab.