Advent in Meerbusch Mit Shuttle-Bussen zum Nikolaus-Sonntag

Meerbusch · Damit Besucher der Nikolaus-Märkte bequem zwischen den Stadtteilen an- und abreisen können, setzt die Stadt Pendelbusse ein.

 Mit dem Nikolaus-Shuttle kommen Besucher auch bequem zur Winterwelt“ in Büderich.

Mit dem Nikolaus-Shuttle kommen Besucher auch bequem zur Winterwelt“ in Büderich.

Foto: Endermann, Andreas (end)

(Red) Gemütlich über den Nikolaus-Markt bummeln, vielleicht ein Geschenk kaufen und kostenlos zwischen den Stadtteilen pendeln: Der „Meerbuscher Nikolaus-Sonntag“ am 10. Dezember macht das möglich. In unmittelbarer Nähe der Nikolaus-Märkte in Osterath und Lank-Latum sowie der „Winterwelt“ in Büderich dürfen die Geschäfte öffnen. Die Stadtverwaltung sorgt in Zusammenarbeit mit der Rheinbahn für die bequeme An- und Abreise und den Wechsel zwischen den Stadtteilen mit kostenlosen Shuttle-Bussen.

Insgesamt drei Nikolaus-Linien stehen den Weihnachtsmarktbesuchern zur Verfügung. In der Zeit von 11 und 19 Uhr pendeln die Busse im Stundentakt zwischen den einzelnen Stadtteilen. Die Linie 1 startet in Büderich Am Deutschen Eck und fährt über Büderich Kirche, Forsthaus, Bergfeld in Strümp, An der Alten Schule in Ilverich, den Deichweg in Langst-Kierst und die Haltestelle Nierst Kirche bis zur Haltestelle Gonellastraße in Lank. Über dieselben Haltestellen geht es zurück zum Deutschen Eck nach Büderich.

Die Linie 2 fährt vom Bommershöfer Weg (Osterath-Arkaden) über die Alte Seilerei und den Neusser Feldweg in Bovert nach Büderich und hält am Forsthaus, an der Mauritius-Kirche und am Deutschen Eck. Von dort geht es über die gleichen Haltestellen wieder zurück nach Osterath.

Wer von Lank-Latum aus den Osterather Nikolaus-Markt besuchen möchte, steigt an der Gonellastraße in die Linie 3, die weiter über Claudius- und Schillerstraße, Strümp Kirche und den Bahnhofsweg in die Ortsmitte am Bommershöfer Weg fährt. Die Rücktour führt über Strümp Kirche nach Bösinghoven (Alte Schule) und von dort über Ossum (neue Haltestelle) zurück zur Gonellastraße nach Lank. Die Linien sind so verknüpft, dass die Besucher bequem alle drei Vorweihnachtsevents besuchen können. Die Haltestellen, die die Busse anfahren, werden durch Nikolausmützen an den Wartehäuschen gekennzeichnet. Außerdem hängen dort die Fahrpläne aus. Es gibt ihn zum Herunterladen auf der Stadtseite.

(RP)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort