1. NRW
  2. Rhein-Kreis Neuss
  3. Meerbusch

Lesenacht läutet Mataré-Jubiläumsjahr ein

Lesenacht läutet Mataré-Jubiläumsjahr ein

Gymnasium feiert in diesem Jahr 50. Geburtstag. Am 2. Februar stehen Bücher im Mittelpunkt.

Die 5d hat sich Cornelia Funkes Klassiker „Herr der Diebe“ ausgesucht, die 8b „Tschick“ von Wolfgang Herndorf, die 9b „Die Welle“ von Morton Rue und der Bio-Leistungskurs „Das Parfum“ von Patrick Süskind. Diese Werke sollen am Freitag, 2. Februar, 19 Uhr, im Rahmen der vierten Lesenacht am Mataré-Gymnasium in Büderich laut vorgelesen werden. Jeder Klassenraum wird von den Schülern passend zur Lektüre gestaltet und das Licht wird gedimmt, damit der Zauber der Geschichten Einzug erhalten kann. An den Klassentüren wird ein Poster des Buchdeckels angebracht, damit bei den Streifzügen durch das Gebäude an der Niederdonker Straße auch direkt ersichtlich ist, was wo gelesen wird. „Eine Klasse will sich sogar verkleiden“, verrät die Mittelstufenkoordinatorin Anne Reif.

Die Lesenacht findet bereits zum vierten Mal statt, alle Klassen — von der fünften bis zur Oberstufe — machen mit, im Foyer gibt es ein Fingerfood-Buffet. „Das ist immer eine ganz besondere Atmosphäre“, sagt Reif. Die Veranstaltung wird von Eltern, Schülern und Lehrern gemeinsam organisiert. „Andere Schulen laufen, wir lesen — von so einer Veranstaltung habe ich von anderen Schulen noch nie gehört“, erklärt Schulleiter Christian Gutjahr-Dölls. Gemeint ist: Wie bei einem Sponsorenlauf suchen sich die Schüler vorher Unterstützer aus der Familie oder der Nachbarschaft, die für jede gelesene Seite und für jeweils zehn Minuten Zuhören einen kleinen Geldbetrag spenden. Am 2. Februar von 19 bis 23 Uhr laufen die Schüler dann von Raum zu Raum, hören verschiedene Geschichten, lesen vor und sammeln Stempel. Auch Eltern oder Schüler von anderen Schulen dürfen teilnehmen. „Vielleicht gibt es ja auch Grundschüler, die unser Gymnasium dann mal an diesem besonderen Abend kennenlernen möchten“, sagt Reif. Der Erlös kommt der Schulgemeinschaft zugute.

Mit der Lesenacht will die Schule die Lesekompetenz der Schüler fördern. „Das ist nicht so einfach, Kinder lesen immer weniger und wir sehen uns da als Schule in der Verpflichtung, den Schülern die Freude am Lesen näherzubringen“, sagt Schulleiter Gutjahr-Dölls.

Die Veranstaltung ist der Startschuss für das Jubiläumsjahr des Mataré-Gymnasiums, das vor 50 Jahren gegründet wurde. In diesem Jahr soll das Zusammengehörigkeitsgefühl und die Identifikation mit der Schule gestärkt werden. Geplant ist daher auch ein Ausflug nach Xanten mit Besuch des archäologischen Parks und ein Picknick am See, an dem alle Schüler und das gesamte Lehrerkollegium teilnehmen. „Wir sind etwa 1000 Leute und haben dafür rund zwanzig Busse gemietet“, sagt Gutjahr-Dölls. Jeder Schüler soll dann ein Mataré-T-Shirt tragen.

Am 30. Mai findet dann der große Festakt mit einem Gottesdienst in der Christuskirche statt, zu dem auch ehemalige Lehrer und Schulleiter eingeladen sind, am Freitag darauf gibt es ein buntes Schulfest mit allen Schülern.