Sportliches Projekt in Meerbusch : Virtuelle Laufserie für den guten Zweck

Der TC Strümp hat eine „Virtual Run-Serie“ initiiert. Die Startgelder werden an die Tafel gespendet.

Normalerweise treffen sich Laufbegeisterte aus Meerbusch traditionell am 31. Dezember zum Silvesterlauf. Fünfmal hatten der FC Adler Nierst, der Osterather TV, der SSV Strümp und der TSV Meerbusch diese Veranstaltung für einen guten Zweck zuletzt gemeinsam organisiert. In diesem Jahr fiel der traditionelle Silvesterlauf der Corona-Pandemie zum Opfer. Um die Tradition dennoch aufrechtzuerhalten, hat sich der TC Strümp mit den vier oben genannten Vereinen zusammengetan, um jetzt eine virtuelle Laufserie ins Leben zu rufen.

Die Idee zur ersten Auflage der „Meerbuscher Virtual Run-Serie“ kam aus dem Vorstand des TC Strümp. „Momentan sitzen so viele Leute zuhause und treiben kaum Sport. Hoffentlich bekommen wir den einen oder anderen damit von der Couch bewegt“, sagt der erste Vorsitzende Philipp Blumentrath. Die gesamten Erlöse werden an die Meerbuscher Tafel gespendet. „Gerade in den aktuellen Zeiten sind diese Menschen auf Unterstützung angewiesen. Wir hoffen, dass mindestens 200 Leute mitmachen werden, sodass eine ordentliche Summe für den guten Zweck zusammenkommt“, sagt Blumentrath.

Mitmachen kann jeder, der sich fit genug zum Laufen fühlt. Gegen eine Startgebühr von mindestens drei Euro für Kinder sowie zehn Euro für Erwachsene kann man sich anmelden. Der selbst gewählte Betrag muss vorab entweder per PayPal an laufserie@tc-struemp.net oder per Überweisung an den TC Strümp (IBAN: DE74 3055 0000 0001 5594 42, Sparkasse Neuss) bezahlt werden.

Die Serie startet am Sonntag, 17. Januar mit dem ersten der drei Läufe. Die beiden weiteren folgen am Sonntag, 7. Februar, sowie am Sonntag, 7. März. Jeder Teilnehmer kann aus drei Distanzen auswählen. Anfänger müssen jeweils 3, 5 und 7,5 Kilometer bewältigen, Fortgeschrittene jeweils 7,5, 10 und 15 Kilometer und „Profis“ jeweils 10, 15 und 21,1 Kilometer. Der Startschuss fällt immer um 11 Uhr, aber es steht jedem Läufer an diesem Tag frei, eine andere Uhrzeit zu wählen. Die Streckenplanung und die Zeitnahme übernimmt in diesem virtuellen Format jeder individuell für sich. Festgehalten werden Länge und Zeit über eine App per Smartphone oder einer GPS-Uhr. Nach dem absolvierten Lauf muss jeder Teilnehmer ein Foto mit der gelaufenen Zeit oder einen Screenshot seiner Laufapp per E-Mail an laufserie@tc-struemp.net senden. Finisher aller drei Strecken erhalten eine Urkunde. Infos und Anmeldung im Internet unter

tc-struemp.de/laufserie