1. NRW
  2. Rhein-Kreis Neuss
  3. Meerbusch

Lank schöpft neue Hoffnung auf Klassenerhalt

Lank schöpft neue Hoffnung auf Klassenerhalt

Treudeutsch besiegt die HG Remscheid unter ihrem neuen Coach Hubert Krouß 27:22.

Lank. Wie die Jungfrau zum Kinde kam Hubert Krouß vor zehn Tagen zum verfrühten Job als Trainer bei seinem alten Verein Treudeutsch Lank. Im Spiel gegen Langenfeld konnte der Coach, der den amtsmüden Jürgen Hampel ablöste und eigentlich erst zu Beginn der kommenden Saison auf der Lanker Trainerbank Platz nehmen sollte, noch nicht viel ausrichten.

Nach der einkalkulierten Niederlage zeigten sich die Lanker am Samstagabend allerdings in eigener Halle von einer ganz anderen Seite. Mit einem überraschenden 27:22-Sieg gegen die HG Remscheid sendeten die Lanker ein Lebenszeichen aus dem Tabellenkeller. Krouß ist es offensichtlich gelungen, seiner Mannschaft neues Selbstvertrauen einzuverleiben.

Vor allem in der Abwehr packten die Treudeutschen richtig zu und ließen dem Gegner kaum Luft zum Atmen. Vorne gab es zwar erneut viele überhastete Würfe, doch zur Pause hatten sich die Gastgeber dennoch ein verdiente 12:10-Führung erarbeitet. Bis zum 19:17 blieben die Remscheider dran, dann zog Lank, angetrieben vom euphorisch mitgehenden Publikum in der Forstenberg-Halle, vorentscheidend auf 23:17 davon.

„Bei einer besseren Chancenverwertung wäre ein höherer Sieg möglich gewesen. Doch wichtiger ist, dass die Mannschaft wieder an den Klassenerhalt glaubt“, sagte Krouß nach der Partie. In der Abwehr lieferten Frederik Rothe und Daniel Holler einen tollen Job ab, vorne konnte vor allem Philipp Menkenhagen den besten Lanker Torschützen Sebastian Platen entlasten.

Das Wochenende perfekt aus Lanker Sicht machte die Zweite in der Bezirksliga, die den bislang ungeschlagenen Tabellenführer Turnerschaft Grefrath mit 23:21 bezwang. M.I.