Klimaschutz: Experten geben Energiespartipps

Städtische Klimaschutzmanagerin organisiert kostenlose Vortragsveranstaltung.

Meerbusch. In vielen Haushalten ist die Heizung bei Temperaturen um zehn Grad plus noch außer in Betrieb. Doch die Frage stellt sich, wie man angesichts kühlerer Temperaturen Heizkosten sparen kann. Johanna Neumann, Klimaschutzmanagerin der Stadt, sieht das Problem mit einem Augenzwinkern: „Wärme ist wichtig für unser Wohlbefinden. Aber wenn die Heizkostenabrechnung ins Haus flattert, kann unser Wohlbefinden auch leiden.“ Oft helfe schon eine preiswerte Kellerdeckendämmung oder der Einsatz erneuerbarer Energien, um Geld zu sparen. „Grundsätzlich ist jedoch immer zuerst die Frage zu klären, wo man mit der energetischen Sanierung seines Eigenheims überhaupt anfangen sollte“, sagt Neumann.

Viele Anregungen und Lösungsmöglichkeiten bietet die Klimaschutzmanagerin jetzt im Rahmen einer kostenlosen Vortragsreihe. Nach den Vorträgen der Experten besteht Gelegenheit zur Diskussion.

Interessenten können sich unter Telefonnummer 02150-916 147 oder per E-Mail ([email protected]) mit der Klimaschutzmanagerin in Verbindung setzen. Ein Besuch der Vortragsveranstaltungen ist ohne Anmeldung möglich. Red

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort