1. NRW
  2. Rhein-Kreis Neuss
  3. Meerbusch

Kinder aus Meerbusch sind als Reporter unterwegs

Kinder in Meerbusch : Kinderzeitung feiert Geburtstag

Seit einem Jahr wird die Kinderzeitung „Nierst Aktuell für Kids“ kostenlos verteilt. In der Jubiläumsausgabe gibt es unter anderem einen Backstage-Bericht über Fortuna Düsseldorf.

(ena) Die Lieferung der frisch gedruckten Jubiläumsausgabe – mit einem Umfang von 28 statt wie sonst üblich 24 Seiten – ist für Donnerstag angekündigt. Pünktlich zum Wochenende soll die fünfte Ausgabe „Nierst Aktuell für Kids“ dann an alle rund 650 Haushalte in Nierst verteilt werden, und zwar von den Reportern selbst. Denn bei dieser Zeitschrift sind die Autoren der Artikel gleichzeitig die Boten.

Vor einem Jahr, im Dezember 2020, ist die erste Ausgabe „Nierst Aktuell für Kids“ erschienen. „Genau in der Corona-Zeit“, erinnert sich Ilona Appel von der Kinder- und Jugendarbeit Nierst. Initiatorin war Kim Priesel, Nierster Mutter einer Tochter, die nun ebenfalls als Reporterin für die Kinderzeitung schreibt. Seitdem hat das Redaktionsteam, bestehend aus zwölf Kindern zwischen sechs und 13 Jahren, alle drei Monate eine aktuelle Ausgabe der Zeitschrift herausgegeben. Die Themen: Reportagen über die Arbeit der Feuerwehr und der Polizei in Meerbusch, ein Besuch auf der Rheinfähre Michaela II, Berichte vom Bauernhof, Interviews, Comics, Basteltipps, Rätsel und Rezepte.

„Die Kinder-Reporter haben sich in den vergangenen Monaten teils persönlich und teils digital getroffen“, erzählt Ilona Appel. Natürlich sei es am schönsten, wenn eine Reportage nach einem gemeinsamen Ausflug entstehe, etwa in den Trampolinpark oder in den Klettergarten. Appel: „Wegen Corona war das aber oft nicht möglich – doch trotz aller Einschränkungen hatten alle Beteiligten immer viel Spaß.“ Für die Jubiläumsausgabe durften sich die beiden Reporter Timm und Felix sogar bei Fortuna Düsseldorf backstage umschauen. Außerdem gibt es eine Fotostory über den Weg der Kartoffel vom Feld bis in die Tüte und eine Reportage über den Besuch im Star Wars Museum. „Die Kids haben so viele Ideen – der Themenvorrat reicht locker bis Ende 2022“, kündigt Ilona Appel an.

Beim „Zeitung machen“ unterstützt werden die Kinder, die aus Nierst und der Umgebung kommen, von mehreren Eltern. Die kümmern sich etwa ums Layout, manchmal auch um die Fotos und um die Logistik oder begleiten die Kinder zu den Terminen. „Das Schreiben machen die Reporter aber ganz alleine“, betont Appel. „Natürlich schauen die Erwachsenen am Ende noch einmal drüber, bevor die Zeitung gedruckt wird.“

Die wurde übrigens zu Beginn in einer Auflage von 750 Stück gedruckt. Diese Menge reichte aber schnell nicht mehr aus, denn die kostenlosen Hefte werden nicht nur in Nierst verteilt, sondern liegen auch in der Bücherbox und bei der Stadtverwaltung sowie bei Sponsoren aus. „Deshalb haben wir die Auflage ab der dritten Ausgabe auf tausend erhöht“, sagt Ilona Appel. Wer eine Frage zu „Nierst Aktuell für Kids“ hat oder dem Redaktionsteam zum Geburtstag gratulieren möchte, kann eine E-Mail schreiben an:

nierstaktuell.kids@gmail.com