JuCa — Halle 9 eröffnet im Dezember

Name für neues Jugendcafé steht fest.

Meerbusch. Das Jugendcafé auf dem Gelände der Alten Seilerei in Osterath hat kurz vor seiner Eröffnung einen Namen.

Knapp 70 Jugendliche haben sich an dem Wettbewerb beteiligt, dessen Ergebnis eindeutig war. Jugendliche, Vertreter des Jugendamts, der Musikszene Meerbusch, des Osterather Betreuungsvereins als Betreiber und der künftige Einrichtungsleiter waren sich am Ende einig: Das „Stille Örtchen“ hatte da ebenso verloren wie das „Meergold“. Stattdessen konnte sich „JuCa — Halle 9“ durchsetzen.

„Die Jugendlichen werden am Ende sowieso ihren eigenen Namen finden“, sagt OBV-Geschäftsführer Andreas Harms. Er sieht in der Kombination Chancen: „JuCa“ passe prima zu dem Café- und Kneipenbetrieb, unter „Halle 9“, eine Anspielung auf den Standort in Haus 9 auf dem Gelände der Alten Seilerei, könne man die Veranstaltungen vermarkten.

Weil beide den Siegernamen vorgeschlagen haben, teilen sich der zehnjährige Jasper aus Osterath und der 15-jährige Marlon aus Lank den Hauptgewinn: Die UWG hatte einen Hubschrauberrundflug ausgelobt. Ob es nun zwei Flugrunden gibt oder beide Jungs in einen Flieger einsteigen, werde noch geklärt, sagt Andreas Harms.

Bis zur Eröffnung am 13. Dezember ist noch einiges mehr tun: Die Theke im JuCa hat schon neuen Glanz, zurzeit werden die Räume gereinigt, am Freitag kommen die Möbel. vlo

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort