1. NRW
  2. Rhein-Kreis Neuss
  3. Meerbusch

Jahresausstellung der Künstler in Meerbusch in der Teloy-Mühle

Ausstellung :  Jahresauststellung Meerbuscher Künstler

Elf örtliche Künstler zeigen ab Sonntag in der Teloy-Mühle neue Arbeiten. 2020 war die traditionelle Jahresausstellung wegen der Pandemie abgesagt worden, nun ist sie unter Einhaltung der 2G-Regel möglich.

Im vergangenen Jahr mussten sich die Meerbuscher Künstler darauf beschränken, ihre aktuellen Arbeiten innerhalb der traditionellen Jahresausstellung digital und damit im World Wide Web zu zeigen. „Das war 2020. In diesem Jahr geben wir mit 2G und einer Präsentation in der Teloy-Mühle unsere Antwort auf Corona“, erklärt die Vereinsvorsitzende des Meerbuscher Künstler e.V., Erika Danes.

Zwar schneide das Virus noch immer tief in den Lebens- und Kunstalltag ein, „aber die Möglichkeit, unsere Werke real einem interessierten Publikum zeigen zu können, tut gut.“ Die Zahl der Künstler, die die Gelegenheit wahrnehmen, ist aus den durch die Pandemie vorgegebenen Umständen relativ klein.

Neben den Arbeiten von Erika Danes, die Meerbusch-Fotos zeigt, sind auch Zeichnungen von Winfried Jansen zu sehen. Vize-Vorsitzenden Ilse Petry-Ambrosius hat sich in der Corona-Zeit mit dem Thema „Geschützt in Zweisamkeit“ beschäftigt und dazu passende Arbeiten erstellt.

Dieter Golibrzuch zeigt unter anderem Acryl/Lack-Arbeiten und gibt dazu einen kleinen Einblick als Anregung: „Im Grün erkennt man die Strukturen des Lebens, die die Vielfalt des Alltags einschließen.“ Editha Hackspiel – sie ist unter anderem bekannt durch ihre Stadtansichten in dem Bildband „Leben in Meerbusch“ – zeigt ebenso einen kleinen Querschnitt, wie die freischaffende Künstlerinnen Heike Kleffmann und Karin Vollenbruch, die meist farbintensive Arbeiten in unterschiedlichsten Techniken erstellen, während Axel Olejnik mit seinen bekannten Prominenten-Porträts vertreten ist.

Teloy-Mühle als Ausstellungsort hat historischen Hintergrund

Bereits traditionell präsentiert der 1976 in der damals noch jungen Stadt Meerbusch gegründete Verein auch die neuen Arbeiten von Gastkünstlern von außerhalb des Vereinskreises. In diesem Jahr – es ist die 43. Jahresausstellung – ist unter anderem Sigrid van Sierenberg dabei, die 2012 mit dem Ehrenpreis des Bundesverbands Bildender Künstlerinnen und Künstler ausgezeichnet wurde. Zu Gast sind auch Nicole von Schack-Lutz, die sich aktuell verstärkt mit Collagen beschäftigt, und der Osterather Foto-Künstler Markus Hoffmann.

„Die drei Gäste werden ab dem kommenden Jahr aufgenommen und im Verein als feste Mitglieder weitergeführt“, ergänzt Erika Danes. Mit derartigen Aktionen möchte sie als Vorsitzende unterstreichen, dass der Verein auch eine Plattform für junge und renommierte Künstler aus der Region Meerbusch darstellt: „Wir wünschen uns sehr, dass sich auch weitere Kunstschaffende für unseren Verein und unsere Arbeit interessieren. Schließlich haben wir durch unser Engagement die kulturelle Identität dieser Stadt mitgeprägt. Und jetzt freuen wir uns auf die Ausstellungsbesucher und anregende Gespräche – nach einem Jahr ohne diese Ausstellung in ihrer gewohnten Form natürlich umso mehr.“

Die Präsentation der lokalen Kulturschaffenden wird von der Stadt Meerbusch unterstützt. Die Teloy-Mühle als Ort der Ausstellung hat einen historischen Hintergrund: Das 1822 errichtete Baudenkmal wurde von der Stadt Meerbusch vor dem Verfall gerettet und 1979 für 750 000 D-Mark restauriert. Seither ist die Teloy-Mühle für die Öffentlichkeit zugänglich und dient den Bürgern der Stadt Meerbusch als Ort der Begegnung und der Kultur.

Für die Jahresausstellung der örtlichen Kunstszene gelten die corona-bedingten Auflagen plus Maskenschutz. Die Vernissage findet am Sonntag 28. November, 11.30 Uhr mit Grußworten von Erika Danes und Bürgermeister Christian Bommers statt. Die Schau läuft anschließend bis zum 12. Dezember und ist immer Dienstag bis Samstag von 15 bis 18 Uhr, Sonntag 11 bis 18 Uhr geöffnet. Die Adresse ist die Teloy-Mühle am Dr. Stephan-Grüter-Platz. Weitere Informationen gibt es auch im Internet auf der Vereinshomepage:

www.meerbuscher-kuenstler.de