Feuerwehr sucht Nachwuchs

Feuerwehr sucht Nachwuchs

Mit einer Image-Kampagne soll Interesse für die Arbeit der Wehr geweckt werden.

Meerbusch. Mit Unterstützung von Bürgermeister Dieter Spindler hat die Feuerwehr Meerbusch eine großflächig angelegte Kampagne zur Mitgliederwerbung gestartet. Ziel der Kampagne ist es, die Klischee-Vorstellungen von der Feuerwehr zu begradigen und ein zeitgemäßes und inhaltlich zutreffendes Bild speziell für Jugendliche zu zeichnen, um deren Interesse für die Arbeit der Feuerwehr zu wecken.

Dafür wurde extra ein interner Arbeitskreis gegründet, der konkrete Eckpunkte formulierte, die der Kommunikationsdesigner Daniel Hyngar von der Agentur Communication & Design aus Köln umsetzen sollte. Herzstück der Kampagne sind sechs Motive, die Elemente der Feuerwehr aufgreifen. Werkzeuge, die bei den Einsätzen genutzt werden, werden jeweils mit einem kurzen Text präsentiert.

„Diese Eyecatcher zielen durch ihre moderne Aufmachung und reduzierte Bildsprache auf das Moment ab, im Betrachter eigenständige Bilder von der Feuerwehr hervorzurufen. Sie weisen darauf hin, dass jeder ein Teil des Ganzen werden und mit Spaß Verantwortung tragen kann“, erklärt Feuerwehrsprecher Frank Mohr.

Über Plakatierung an Bushaltestellen, Besuche in den weiterführenden Schulen und Auftritte mit einem, für die Kampagne erstellten Stand mit Informationsflyern auf öffentlichen Märkten wie zum Beispiel dem Ökomarkt in Lank oder dem Handwerkermarkt in Osterath sollen die Bürger informiert werden, um so neue Mitglieder für die Feuerwehr zu gewinnen. „Der Stand kommt natürlich auch bei allen Feuerwehrfesten und Veranstaltungen zum Einsatz“, sagt Mohr. Ebenso wird die Internetseite und der öffentliche Auftritt der Feuerwehr Meerbusch bei Facebook an die Kampagne angepasst.

Postkarten mit den entsprechenden Motiven werden darüber hinaus in Restaurants, Cafés und Kneipen in Meerbusch ausgelegt. Für jede Einheit wurde zudem jeweils ein Ansprechpartner auserkoren, an den man sich bei Fragen wenden kann. Geplant ist ebenfalls eine Zusammenarbeit mit dem Einwohnermeldeamt des Bürgeramtes. Jedem Neubürger der Stadt Meerbusch soll dann das Werbematerial der neuen Imagekampagne der Feuerwehr Meerbusch ausgehändigt werden. Red/M.I.

Mehr von Westdeutsche Zeitung