FCB steigt in die Kreisliga ab

FCB steigt in die Kreisliga ab

Bezirksliga: Büderich trennt sich von der SG Unterrath 1:1 und verpasst so den Klassenerhalt.

Büderich. Das Horrorszenario am Eisenbrand ist Wirklichkeit geworden. Der FC Büderich, der im Vorjahr noch in der Landesliga kickte, muss in der kommenden Spielzeit in der Kreisliga A antreten. Die Büdericher trennten sich von der SG Unterrath 1:1 - zu wenig für den Klassenerhalt, da die Konkurrenz im Tabellenkeller punktete.

Die Partie war in vielen Dingen ein Spiegelbild der verkorksten Saison. Chancen boten sich dem Gastgeber ausreichend, doch nur Daniel Müller traf in der 35. Minute. Bis zur Pause hätte der FCB gegen einen Gegner, der sich nicht sonderlich anstrengte, 2:0 oder 3:0 führen müssen, stattdessen blieb es bei dem knappen Vorsprung.

Nach dem Seitenwechsel wurden die Unterrather, die mit einem Punktgewinn immerhin noch Platz vier in der Tabelle verteidigen mussten, etwas spielfreudiger, die besseren Gelegenheiten besaßen jedoch nach wie vor die Büdericher. Der Ball wollte aber nicht über die Torlinie des Kontrahenten, und so begann in der Schlussphase das große Zittern.

Nachdem Julian Eichholz kurz vor Schluss freistehend den Ball aus kurzer Distanz über das Gehäuse der Unterrather gezimmert hatte, sah es der Anhang schon kommen: In der 89. Minute gelang dem Gast per Kopf der Ausgleich, damit war der Abstieg des FCB besiegelt.

Jetzt muss der FC Büderich in der Kreisliga A einen Neuanfang einleiten. Mit welchen Spielern das gelingen soll, ist noch ungewiss. "Potenzielle Neuzugänge haben ihre Zusage vom Verbleib in der Bezirksliga abhängig gemacht. Ich weiß auch nicht, mit wem es jetzt weitergeht, das wird sich in den kommenden Wochen entscheiden", sagt der Vorsitzende Thomas Küppers deprimiert. Fest steht bisher nur, dass der FCB mit Dragan Dasovic einen neuen Trainer erhält.

“ Kreisliga B: FC Büderich II - RW Lintorf II 2:1

Mehr von Westdeutsche Zeitung