Favorit TSV sichert sich den Titel bei der Stadtmeisterschaft

Favorit TSV sichert sich den Titel bei der Stadtmeisterschaft

Der Fußball-Landesligist gewinnt alle Spiele in der Forstenberg-Sporthalle — das Finale mit 2:1 gegen Titelverteidiger FC Büderich.

Der TSV Meerbusch hat sich den Titel bei der 33. Hallenfußball-Stadtmeisterschaft gesichert. Das klassenhöchste Team der Stadt gab sich während des Turnieres keine Blöße und gewann alle Partien. Der Landesligist betrieb damit vor 300 Besuchern in der Forstenberg-Sporthalle beste Werbung in eigener Sache.

Im Finale nutzten die Blau-Gelben die Möglichkeit zur Revanche gegen den FC Büderich, der sich im Vorjahr gegen den TSV im Endspiel durchgesetzt hatte. In einer packenden Partie setzte sich dieses Mal der TSV mit 2:1 durch. Bezirksligist FCB leistete lange erbitterte Gegenwehr und ging durch Michael Kämpf auch mit 1:0 in Führung (8.). Dann aber legten die TSVer einen Gang zu und kamen durch Daniel Hoff zum 1:1-Ausgleich (11.). Schließlich folgte der große Auftritt von Benjamin Dohmen: Der schnelle Youngster traf zunächst nur die Latte, markierte aber 24 Sekunden vor dem Ende aus spitzem Winkel den 2:1-Siegtreffer.

In der Vorrunde schien lediglich der VfR Neuss der Truppe von Coach Toni Molina Paroli bieten zu können und gewann ebenfalls die ersten drei Partien. Doch im direkten Duell besaßen die Quirinusstädter keine Chance und gingen mit 1:8 unter. Dabei waren sie in der ersten Minute mit 1:0 in Führung gegangen. Am Ende präsentierte sich der Bezirksligist aus Neuss als schlechter Verlierer und kassierte drei Hinausstellungen — eine davon nach einer Tätlichkeit. Schließlich verloren die Neusser auch noch den zweiten Platz an den FC Büderich, dem sie im letzten Spiel nach einer 2:0-Führung mit 4:5 unterlagen.

Den vierten Platz der Vorrundengruppe und damit einen Platz im Halbfinale erkämpfte sich der OSV Meerbusch durch einen 2:1-Sieg im letzten Gruppenspiel gegen den SSV Strümp. Die Osterather steigerten sich dann im Halbfinale gegen den TSV. Nach 1:0-Führung verloren sie jedoch 1:2. Emre Geneli traf 20 Sekunden vor Schluss zum Sieg für den TSV. In der anderen Halbfinalpartie setzte sich der FCB mit 7:1 gegen den VfR Neuss durch.

Denis Hauswald wurde als Torschützenkönig ausgezeichnet. Der FCB-Torjäger erzielte 14 der insgesamt 96 Treffer. Zum besten Feldspieler wählten die Trainer der teilnehmenden Mannschaften Benedikt „Bene“ Niesen vom FC Büderich. Zum besten Torhüter bestimmten sie Mehmet Bozkir vom VfR Neuss. Als fairste Mannschaft der Stadtmeisterschaft wurde der chancenlose B-Ligist FC Adler Nierst ausgezeichnet.

Den Titel bei den Reservemannschaften sicherte sich der TSV Meerbusch III. Bei den Alten Herren setzte sich ebenfalls die Mannschaft des TSV durch.

Mehr von Westdeutsche Zeitung