Die Stars von morgen geben sich in Lank die Ehre

Die Stars von morgen geben sich in Lank die Ehre

Die E-Jugend des ASV schafft gegen Bayern München fast ein 0:0. Borussia Dortmund gewinnt das Turnier.

Meerbusch. Es war ein kleines Fußball-Spektakel, das die vielen Zuschauer an Pfingsten auf der Sportanlage in Lank miterleben durften. Ein so namhaftes Turnier, gemeinsam organisiert vom ASV Lank und vom TuS Bösinghoven, hat es in Meerbusch noch nicht gegeben — auch wenn es „nur“ die E-Jugend-Teams von Vereinen wie Bayern München, Borussia Dortmund oder Schalke 04 waren, die ihr fußballerisches Können unter Beweis stellten. In drei Gruppen wurde parallel auch in Rheydt und Jüchen gespielt, doch die Lanker Vorrunden waren besonders gut besetzt.

Dabei bekamen es die Jugend-Mannschaften des ASV und des TuS in ihrer Vorrunde unter anderem mit dem FC Bayern zu tun. Fast hätten die Lanker sogar die Sensation geschafft und ein torloses Remis über die Zeit geschaukelt, kurz vor Schluss klingelte es dann aber doch im Kasten des ASV. Die Bösinghovener verloren gegen die Münchner mit 0:3. Das Top-Spiel in der Gruppe gegen PAOK Saloniki gewann der deutsche Serienmeister mit 2:1.

In der Vorrundengruppe D war Borussia Dortmund das Maß der Dinge, der Hamburger SV wurde zum Beispiel mit 3:0 entzaubert. Auf Augenhöhe war nur Admira Wacker Wien. Beide Teams trennten sich zum Auftakt 0:0, am Ende brachten zwei mehr erzielte Treffer den Schwarz-Gelben den Gruppensieg. In der Gruppe E blieb Schalke 04 überraschend als Dritter auf der Strecke, der RSC Anderlecht setzte sich mit sechs Siegen aus sechs Spielen vor dem SV Wehen Wiesbaden durch.

Bei der Finalrunde am Pfingstsonntag trafen bei der Silberrunde in Lank die jeweils Dritt- und Viertplatzierten der Vorrundengruppen aufeinander. Im Endspiele der Drittplatzierten unterlag Schalke 04 dem belgischen Vertreter SC Lokeren mit 0:1. Der TuS Bösinghoven schaffte als Vorrundfünfter in ihrer Trostrunde sogar noch den Einzug ins kleine Finale, das gegen den berühmten HSV mit 0:4 verloren ging.

Das eigentliche Finale in Rheydt bestritten Dortmund und überraschend Rot-Weiß Essen. Die Borussia setzte sich mit 1:0 durch. Dem FC Bayern blieb nach einem Sieg im Neunmeterschießen gegen den VfL Bochum nur Platz drei.

Mehr von Westdeutsche Zeitung