1. NRW
  2. Rhein-Kreis Neuss
  3. Meerbusch

Die Schützen haben sich schon angemeldet

Die Schützen haben sich schon angemeldet

ASV Lank eröffnet Schießstand auf der Theodor-Mostertz-Sportanlage.

Lank. „Wenn jemand fragt, ob er ein Haus auf Ihrem Grundstück bauen darf, sagen Sie bloß Ja“, rät Bürgermeister Dieter Spindler, „denn dann geht es in ihr Eigentum über!“ Diese Aussage irritierte den ASV-Vorsitzenden Jörg Wartchow am Sonntag bei der Schießstandeinweihung auf der Theodor-Mostertz-Sportanlage an die Nierster Straße allerdings nicht.

Denn so war alles geplant, als der Lank-Latumer Sportverein mit dem Bau der neuen Schießsportanlage begonnen hatte. Am Sonntag wurde die moderne Sportstätte eingeweiht und symbolisch der Stadt übergeben.

Nutzer werden neben der Schießsportabteilung des ASV auch die St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft sein. Brudermeister Jürgen Sandten erwartet, dass der Schießsport nun einen Aufschwung erleben wird.

Diesen Optimismus unterstützen Bezirksschießmeister Werner Driesen und Uwe Schlabbers, der Vorsitzende des Schützenkreises 03 Linker Niederrhein im Rheinischen Schützenbund. Beide kündigten an, in Lank künftig Kreis- und Bezirksmeisterschaften ausrichten zu wollen.

ASV-Abteilungsgeschäftsführer Frank Tovornik wies auf die Leistungen der Sportschützen hin, die neben rund 2470 Arbeitsstunden auch für eine elektronische Auswertung und eine vollelektronische Schießbahn gesorgt hatten. Auch sonst wird viel investiert, wenn man bedenkt, dass eine Luftdruck-Sportwaffe mit einer einfachen Luftbüchse fast nichts gemein hat.

„Sie halten hier ein hochtechnisches Sportgerät im Wert von rund 1800 Euro in der Hand“, erklärte er etlichen Neugierigen. Schießsport verlange viel Disziplin, Ausdauer und Konzentration, verriet Annelen Halbhuber, die den ASV in diesem Jahr als Landesmeisterin bei den Deutschen Meisterschaften vertreten wird.

Für intensive Nachwuchsarbeit und große sportliche Erfolge fehlte den Schießfreunden Lank in den letzten Jahren das passende Domizil. Auch Sicherheit wird groß geschrieben. Die Luftdruckwaffen werden in einem begehbaren und betonierten Tresor verwahrt. miku