1. NRW
  2. Rhein-Kreis Neuss
  3. Meerbusch

Die Handwerker regieren in acht Schulgebäuden

Die Handwerker regieren in acht Schulgebäuden

Städtischer Service Immobilien lässt Umkleiden und Duschen, Toiletten und Elektrik erneuern.

Meerbusch. Mehr als eine Million Euro investiert die Stadt in diesen Sommerferien in die Sanierung der Schulgebäude. Dickster Brocken ist dabei die Erneuerung der Unterverteilung der elektrischen Anlagen am Städtischen Meerbusch-Gymnasium (SMG) für 230 000 Euro.

„Die Vorbereitungen sind abgeschlossen, wir wollen diese Woche noch mit den Arbeiten anfangen“, sagt Josef Frenken, stellvertretender Abteilungsleiter im Servicebereich Immobilien.

Aktuell sieht es vor allem an den Schulen wild aus, wo in den Turnhallen die Dusch- und Umkleideräume erneuert werden. An der Theodor-Fliedner-Grundschule werden dafür ebenso 90 000 Euro ausgegeben wie an der Erwin-Heerich-Grundschule. In der Fliedner-Schule in Lank soll darüber hinaus der Küchenbereich in der Mensa für die Offene Ganztagsschule erweitert werden. Kostenpunkt: 133 000 Euro.

Eine riesige Baustelle ist auch die Turnhalle an der Hauptschule in Osterath, wo ebenfalls Duschen und Umkleiden für insgesamt 110 000 Euro saniert werden. „Da sind wir schon weit vorangeschritten, derzeit laufen die Putzarbeiten“, berichtet Frenken.

Gute Fortschritte machen die Arbeiten in der Adam-Riese-Grundschule in Büderich. Um die Raumakustik zu verbessern, sollen in den Klassenräumen für 66 000 Euro schallschluckende Decken eingezogen werden. „70 Prozent davon ist bereits erledigt“, erklärt Frenken. Die Erneuerung der Bodenbeläge (60 000 Euro) laufe ebenfalls.

Der Eindruck, innerhalb der beiden Pausentoiletten an der Brüder-Grimm-Schule in Büderich sei womöglich eine Bombe eingeschlagen, täuscht über den wahren Stand der Arbeiten hinweg. Frenken: „Das läuft alles wie geplant. Die alten Waschbecken, Urinale, Toilettentöpfe und Heizkörper sind draußen. Der Rest geht relativ schnell.“ Ungefähr 125 000 Euro kostet die Modernisierung der sanitären Anlagen, weitere 37 000 Euro werden in der Schule für den Austausch von Bodenbelägen fällig.

Während die Erneuerung der Außentreppe an den Toiletten in der Pastor-Jacobs-Schule im Vergleich dazu finanziell ein Klacks ist (20 000 Euro), sind die geplanten Arbeiten in der Eichendorffgrundschule schon etwas komplizierter: Für etwa 103 000 Euro wird an der Osterather Grundschule eine Alarmierungs- und Gonganlage sowie eine neue Sicherheitsbeleuchtung eingebaut.

Insgesamt investiert die Stadt knapp 1,1 Million Euro — diesmal ohne Mittel aus einem Konjunkturpaket.