Die Büdericher Sebastianer ermitteln am Samstag ihre neuen Majestäten

St. Sebastianus-Schützenbruderschaft Büderich : Die Schützen suchen einen neuen König

Am Samstag ermitteln die Büdericher Sebastianer ihre neuen Majestäten für das Schützenfest an Pfingsten.

Noch ist Thomas III. Kepurra König der St. Sebastianus-Schützenbruderschaft in Büderich. Doch die Regentschaft neigt sich dem Ende zu, am Samstag wird ein Nachfolger für den Paradeschützen aus dem Bundesfanfarencorps, der jetzt als einziger alle Büdericher Königskronen schon getragen hat, gesucht.

Zusammen mit seiner Königin Silke begrüßt er zum letzten Mal Vorstand und Ehrengäste – standesgemäß im Gasthof „Krone”, während sich das Schützenregiment um 15.15 Uhr ganz an der Holbein-Straße sammelt. Mit klingendem Spiel geleiten die Schützen ihre scheidenden Majestäten dann über Büdericher Allee und Brühler Weg zum städtischen Hallenbad. Dort wird die Friedenstraße zum Paradeplatz, damit um 15.30 Uhr das große Abschlussdefilee aller Schützenkompanien vor den gekrönten Häuptern stattfinden kann.

Ab 16 Uhr beginnt der gesellige Teil des Vogelschießens. Rund um den Hochstand auf dem Hallenbadparkplatz herrscht Biergartenatmosphäre, während die Pfänderschützen den drei Vögeln für Schützen, Jungschützen und Ehrengäste zu Leibe rücken. Die ersten Beifallsrufe werden ihnen gelten, bevor im Anschluss die Aspiranten auf einen der drei Büdericher Throne die Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Jungschützen-, Ehren- und Schützenkönig werden gesucht.

Beim Königsschuss wird sich entscheiden, wer regieren darf

Höhepunkt des Tages wird der Königsschuss gegen 18 Uhr sein. Kepurra hat im vergangenen Jahr die Messlatte hochgelegt und mit nur einem Schuss die Königswürde errungen. Wie oft wird es diesmal knallen, bis die rund 800 Schützen endlich wissen, wer sie in drei Wochen zum großen Fest regieren darf und wessen edle Dame am Pfingstmittwoch zum Festabschluss pompös gekrönt werden wird?

Im Anschluss an das Vogelschießen zieht das Regiment zum Festzelt auf dem Dr.-Franz-Schütz-Platz. Hier beginnt um 19 Uhr der Proklamationsball, bei dem auch die erfolgreichen Pfänderschützen ausgezeichnet und Schießpreise der sportlichen Wettbewerbe des Winterhalbjahres verliehen werden. Die neue Königin wird währenddessen von den Büdericher Musikzügen an ihrer Residenz abgeholt und dann gegen 20.15 Uhr in die Festhalle einziehen. Für die Musik sorgt DJ Yeti; der Eintritt ist frei. Gäste sind – ebenso wie beim Vogelschießen – willkommen.

Mehr von Westdeutsche Zeitung