Der König verbreitet gute Laune

Ab Samstag feiern die Büdericher Schützen ihr Fest. Für König Niko Neuville und seine Frau Daniela beginnt damit der Höhepunkt einer aufregenden Zeit.

„Als ich gesehen habe, wie Niko strahlt, ist mir das Herz aufgegangen“ — Daniela Neuville kann sich gut an den Moment erinnern, in dem ihr Mann König der Büdericher Schützen geworden ist. Die 37-Jährige hatte dem Artilleristen schon Monate zuvor die „eheliche Erlaubnis“ zum Königsschuss erteilt, konnte aber bis dahin nur ahnen, was das für ihren Mann bedeuten würde. Der wiederum hat sich mit dem Treffer auf die Königsplatte einen echten Herzenswunsch erfüllt.

Daniela Neuville über den Moment, kurz nachdem ihr Mann Schützen-könig geworden war

Seit Niko Neuville 2007 in den Artillerieverein eingetreten war, spielte er mit dem Gedanken, malte sich oft aus, wie es als König sein würde. Seine Frau Daniela hat damals zwar noch nicht so recht mitgeträumt, ist mittlerweile aber voll und ganz überzeugt. „Das ist der Wahnsinn“, sagt die Verwaltungsfachangestellte inzwischen.

König Nikolaus I. ist kaum zurückhaltender, lacht und strahlt an der Vogelstange, im Festzelt, auf der Straße, beim Rosendrehen oder beim Krönungsball seiner Artillerie. Der 57-jährige Oberstabsfeldwebel a.D. hat sich zum Ziel gesetzt, seine Zeit als Schützenkönig zu genießen — und genau so ist er auch seine Regentschaft angetreten.

Termine und Vorbereitung zum Fest sind keine lästige Pflicht, er stürzt sich mit einem Lachen hinein und verbreitet gute Laune. Und das ohne große Worte. Das hat Neuville schon bei der Ministervorstellung bewiesen. Humor hat er im Karneval gelernt, wo er mit der Büdericher KG Blau-Weiß unterwegs ist.

Der Brauchtumsfreund, der in Büderich so gut ankommt, ist allerdings ein Zugereister. In Aachen aufgewachsen und verwurzelt, zog ihn 2006 die Liebe nach Büderich. Da Neuville zuhause bereits der Familientradition folgend Mitglied der Katharinenbruderschaft — wenn auch passiv — war, lag 2007 der erste Besuch des Schützenfestes nahe. Er wurde schnell Mitglied im Artillerieverein.

Nachdem Neuville als Adjutant des Kommandeurs der Aachener Technischen Schule für Landsysteme in halb Europa unterwegs gewesen war, kam er als Standortfeldwebel in Aachen etwas mehr zur Ruhe. Als 2010 der eigene Ruhestand absehbar war, übernahm er den Vorsitz im Artillerieverein. Mit seinem Dienstzeitende am 30. September 2011 stieg Neuville als Adjutant aufs Pferd und übernahm 2012 als Hauptmann das Kommando über die Artilleristen. 2015 heirateten er und Daniela.

Jetzt freut sich das Königspaar auf ein großes Abenteuer. Aber: Für Niko ist die Aufregung nach dem Schützenfest noch nicht so ganz vorbei, denn auch Königin Daniela arbeitet an einem großen Ziel: Einmal will die Sportschützin ihren Mann, der ja als Vorsitzender und König ihr Chef ist, beim Schießen übertreffen.