Bösinghoven: Die besten 60 Minuten der Saison für den TuS

Bösinghoven: Die besten 60 Minuten der Saison für den TuS

Landesliga: Bösinghoven besiegt M’gladbach mit 5:2 und schließt Spielzeit als Neunter ab.

Bösinghoven. Der TuS Bösinghoven hat die Landesliga-Saison mit einem Paukenschlag beendet. Beim lange um den Aufstieg mitspielenden 1.FC Mönchengladbach gewann die Mannschaft von Trainer Wolfgang Jeschke mit 5:2 (2:0) und schließt die Spielzeit damit auf einem guten neunten Rang ab.

Der Aufsteiger ging in der 24. Minute durch Kerim Gürdal in Führung, ehe der große Auftritt von Michael Lurz folgte. Der Torjäger, der in der kommenden Saison nur noch in Bösinghovens Zweiter spielen will, erzielte nach einer halben Stunde das 2:0 für die Gäste und ließ diesem Treffer im zweiten Durchgang zwischen der 49. und 60. Minute einen lupenreinen Hattrick folgen.

Die Mönchengladbacher wurden eine Stunde regelrecht an die Wand gespielt und zeigten dabei kaum ernsthafte Gegenwehr. Erst in den letzten 30 Minuten rissen sich die Gastgeber noch einmal am Riemen und konnten etwas Ergebniskosmetik betreiben: Florian Meier verwandelte in der 65.Minute einen Elfmeter, Damian Schriefers sorgt eine Viertelstunde vor dem Abpfiff für den Endstand.

"Wir haben sehr engagiert gespielt und hatten einfach die bessere Einstellung zum Spiel als der Gegner", bilanziert Jeschke, der mit seiner Mannschaft hochzufrieden war. M.I.

“ Kreisliga B: TuS Bösinghoven II - SV Vorst 1:1

Mehr von Westdeutsche Zeitung