1. NRW
  2. Rhein-Kreis Neuss
  3. Meerbusch

Berittener Fanfarenzug zieht mit Büdericher Schützen

Berittener Fanfarenzug zieht mit Büdericher Schützen

Reiterverein Büderich lädt Rotröcke aus Freckenhorst zu seinem 90. Geburtstag ein.

Büderich. Auch das musikalische Aushängeschild der Pferdehauptstadt Warendorf nimmt am Wochenende am Schützenfest in Büderich teil. Anlässlich des 90-jährigen Bestehens des Reitervereins Büderich wird der 6. Zug des Schützenregiments in diesem Jahr vom Berittenen Fanfarenzug Freckenhorst angeführt. Mit Fanfarensignalen werden die 15 Reiter den Festumzug ankündigen.

Die Rotröcke, wie die Freckenhorster aufgrund ihrer samtig schimmernden roten Reiteruniform genannt werden, sind auch wegen ihres musikalischen Niveaus gern gesehene Gäste. Eine besondere Attraktion ist das Kesselpaukenpferd, mit dem Niklas (14) voranreitet und den Fanfarenbläsern mit den Kesselpauken den Takt vorgibt. Am Pfingstmontag ab 15.30 Uhr haben die Freckenhorster und ihre Pferde ihren großen Auftritt in Büderich.

Eine letzte Stärkung vor der Abschlussparade am Schützenfestdienstag gibt es für die Aktiven der St. Sebastianus-Bruderschaft Büderich wie immer beim Biwak der Volksbank. Zum 31. Mal laden Vorstand und Mitarbeiter der Geschäftsstelle Büderich die Schützen um Majestät Thomas Bergmann zu Bier und Frikadellen ein. Ab 16.30 Uhr werden die Gäste erwartet. Die Banker stehen an den Zapfanlagen und am Imbissstand bereit.

Zur Einstimmung auf dieses und die folgenden Meerbuscher Volksfeste bietet die Stadt Meerbusch-Fahnen an. „Die großen Umzüge und Paraden leben auch von einem festlichen Fahnenschmuck an Häusern und Straßen“, sagt Stadtsprecher Michael Gorgs. Die rot-gelben Meerbusch-Banner mit Stadtwappen gibt es in allen Bürgerbüros in zwei Größen: ein kleines Banner in der Größe 0,8 mal 2 Meter (45 Euro) sowie ein großes Stadtbanner (1,20 mal 3,35 Meter) für 70 Euro.