1. NRW
  2. Rhein-Kreis Neuss
  3. Meerbusch

Bekim Kastrati ist der Matchwinner

Bekim Kastrati ist der Matchwinner

TuS Bösinghoven besiegt im Kreisderby SV Uedesheim mit 2:0.

Bösinghoven. Fußball-Weisheiten werden oft überstrapaziert, treffen bisweilen aber eben doch zu. Eine davon lautet: Neue Besen kehren gut. Unter ihrem neuen Coach Carsten Baumann, der am Donnerstag erstmals das Training leitete, fand der Oberligist TuS Bösinghoven nach einer Niederlagen-Serie und dem Absturz auf einen Abstiegsplatz gestern in die Erfolgsspur zurück. Im Kreis- und Kellerderby wurde der SV Uedesheim mit 2:0 besiegt. Jetzt hat der TuS nur noch zwei Zähler Rückstand auf das (garantiert) rettende Ufer in der Oberliga.

Bereits nach acht Minuten erzielte Bekim Kastrati auf Vorlage von Kevin Dauser mühelos das 1:0. Im Anschluss fanden die Neusser zwar etwas besser ins Spiel und hatten nach 23 Minuten durch Andrej Hildenberg auch eine große Ausgleichschance, das Tor fiel dann aber erneut auf der anderen Seite. Wieder war es nach einer halben Stunde Kastrati, der eine Dauser-Flanke zur Vorentscheidung verwertete.

In der zweiten Halbzeit konnte sich der TuS dann mehrfach bei Keeper Patrick Iwersen bedanken, der das 2:0 festhielt. Die Bösinghovener taten nur noch das Nötigste, hatten durch Florian Witte (87.) letztlich aber noch die größte Chance auf ein weiteres Tor. M.I.