Schulsanierung in Meerbusch Ausbau der Martinus-Schule kostet 15 Millionen Euro

Meerbusch · Sanierung und Ausbau der Strümper Grundschule wird deutlich mehr kosten als ursprünglich abgeschätzt.

Die Martinus-Schule wird ausgebaut.

Die Martinus-Schule wird ausgebaut.

Foto: RP/Dominik Schneider

Als letzte Grundschule, die aus- und umgebaut werden soll, steht jetzt auch die grobe Planung für die Martinus-Schule in Strümp fest. Diese soll um einen Zug erweitert werden, zugleich dient der Umbau dazu, den zerstückelten und teils ineffizienten Aufbau des Komplexes aufzuwerten. „Die Schule platzt bereits seit geraumer Zeit aus allen Nähten, jetzt gehen wir eine Verbesserung an“, sagt Martina Minzinger vom Gebäudemanagement der Stadt. Sie spricht auch von einer schwierigen Planung – und hat dem Schulausschuss nun die aktuelle Kostenrechnung vorgelegt. Die geplanten Kosten für das Großprojekt mussten mit dem aktuellen Planungsstand im Vergleich zu den früheren Schätzungen merklich nach oben angepasst werden.