Uedesheim verpasst die Herbstmeisterschaft

Uedesheim verpasst die Herbstmeisterschaft

2:0-Sieg über den Rheydter SV. TuS Grevenbroich schießt sich den Frust von Seele.

Rhein-Kreis Neuss. In der Fußball-Landesliga Gruppe 2 hat der SV Uedesheim die Herbstmeisterschaft knapp verpasst. Im letzten Spiel der Hinrunde besiegte die Mannschaft von Trainer Ingmar Putz auf eigener Anlage den Rheydter SV mit 2:0 (0:0). Dennoch beendeten die Uedesheimer die Hinrunde „nur“ auf dem zweiten Platz, da Turu Düsseldorf gleichzeitig beim SC West gewann und der FC Remscheid beim 1. FC Mönchengladbach mit 1:2 verlor. Senol Eren und Andrej Hildenberger sorgten mit einem Doppelschlag in der 60. und 65. Minute für den verdienten SVU-Erfolg.

Der TuS Grevenbroich hat sich den Frust über die langen Wochen ohne Erfolgserlebnis eindrucksvoll von der Seele geschossen. Überragender Mann beim 8:0 (3:0) Erfolg über den VfB Solingen war Sinisa Spasovski, der vier Tore erzielte, darunter einen reinen Hattrick zwischen der 13. und 40. Spielminute. Seinen vierten Treffer erzielte Spasovski in der 62. Minute zum 5:0. Die restlichen Treffer steuerten Tim Allroggen (51.), Swen Rommerskirchen (79.), Tyfun Kula (80.) und Lars Niestroj (89.) bei.

Mit einer Niederlage schloss Aufsteiger VdS Nievenheim die Hinrunde der Landesliga ab. Das Team von Trainer Varol Besikoglu unterlag bei VfS Amern mit 3:5 (1:0). Dabei hatten die Gäste bereits mit 3:1 durch Treffer von Sa Franciamore (40., 49.) und Johannes Meuter (59.) geführt. Doch danach brachen die Dormagener ein und mussten noch vier Treffer zwischen der 64. und 88. Minute hinnehmen. RaW

Mehr von Westdeutsche Zeitung