1. NRW
  2. Rhein-Kreis Neuss
  3. Lokalsport

Leichtathletik: Nachwuchs sucht seine Kreismeister

Leichtathletik: Nachwuchs sucht seine Kreismeister

Nordrheinmeister bei Hallen-Kreismeisterschaft am Start.

Rhein-Kreis Neuss. Bei den Hallen-Kreismeisterschaften der Klassen U12 bis U18 in der Düsseldorfer Leichtathletikhalle sind am Samstag (11.30 bis 17 Uhr) und am Sonntag (11 bis 16 Uhr) auch Nordrheinmeister und Medaillengewinner vom vergangenen Wochenende am Start.

Aus dem Rhein-Kreis Neuss konnten sich bei der U18 in Leverkusen die Korschenbroicher Werfer Marcus Brandt und Lena Bodewig mit jeweils zwei Meistertiteln besonders ins Gespräch bringen. Sie wollen am Samstag in Düsseldorf im Kugelstoßen auch Kreismeister werden.

Stabhochspringer Martin Nothelfer (Dormagen) ist nicht gemeldet. Der 16-Jährige hatte sich den Nordrhein-Meistertitel mit der neuen Besthöhe von 4,50 Meter gesichert und war beim Hochsprung mit der Höhe von 1,87 Meter Vizemeister geworden. Da der Stabhochsprung in Düsseldorf ausgegliedert wurde (25. Februar), wurde Nothelfer auch nicht für den Hochsprung gemeldet.

Anders dagegen die 15-jährige Dormagenerin Katharina Everts, deren Tante Sabine Everts 1984 Olympiabronze im Siebenkampf gewonnen hatte. Sie läuft wie bei den Nordrhein-Meisterschaften (Dritte) die 60-Meter-Hürden-Strecke, ist dafür aber für den Weitsprung nicht gemeldet, bei dem sie in Leverkusen mit der Bestweite von 5,57 Meter um ein Haar Meisterin geworden wäre. Die überragende Düsseldorferin Jessie Maduka hatte 5,59 Meter vorgelegt und auf ihren letzten Versuch verzichtet, bei dem dann Katharina Everts mit 5,57 Meter der späteren Siegerin gefährlich nahe kam.

Nicht bei den Kreismeisterschaften dabei ist die 16-jährige 400-Meter-Läuferin Alexandra Selzer (DJK Rheinkraft). Sie war nicht nur mit drei Sekunden Vorsprung Nordrheinmeisterin geworden, sie ist derzeit mit 57,01 Sekunden auch die Beste ihres Jahrgangs in Deutschland.